Ein Funke Hoffnung

Ein Jahr ist es nun her, seit die Taliban die Kontrolle in Afghanistan übernommen hat. Für afghanische Frauen war es eine schwere Zeit voller Unsicherheiten, Ängsten und Freiheitseinschränkungen. Doch trotz der aktuellen Gegebenheiten ist sicher: Afghanische Frauen haben die Hoffnung, ihr Leben selbst zu gestalten, nicht aufgegeben. Hier die Geschichte von Obaida, die Kleidung für andere näht, einige Hühner besitzt und so sich und ihre Familie ernähren kann. Sie hat das Gefühl, dass sie ihr Leben wieder Schritt für Schritt zusammensetzen kann. Hier mehr bei Women for Women.

Foto: Women for Women

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.