Frauenhochtag – Kräuterweihe

In alten Zeiten strömten die Frauen am 15. August, dem Frauenhochtag, in die Wiesen und Wälder und sammelten die Pflanzen, die sie das kommende Jahr lang begleiten, ihnen Kraft und Verbindung zur Großen Mutter geben sollten. Der Buschen begleitete dann ein ganzes Jahr lang die Frauen in der Küche und gab ihnen die in den Pflanzen innewohnende Kraft und auch so manchen Rat, wenn man sich in ihn versenkte.

Als Ritual wieder einmal von der katholischen Kirche für Maria Himmelfahrt übernommen, geht diese Begegnung mit der Natur schon zurück auf die alten Germanen. Die Kräuterweihe mit einem Strauß aus Kräutern wie Thymian, Salbei, Schafgarbe oder Getreide erinnert an die menschliche Verbindung mit der Natur – an Kraft, Heilung und Dank.

Mia Brummer

Mia Brummer möchte dieses Jahr die Tradition wieder aufleben lassen und lädt  zum Kraftbuschen binden am Sonntag, den 14.08. von 10 – 18 Uhr ein. Der Treffpunkt ist morgens um 10 Uhr am Parkplatz des Gut Keferlohs, Keferloh 2, 85630 Grasbrunn https://gut-keferloh.de

Gemeinsam machen wir von dort aus einen etwa 2,5 stündigen Spaziergang und sammeln dabei „unsere“ Pflanzen. Gegen 12:30 Uhr kehren wir zurück zum Gut Keferloh und essen dort. Nachmittags binden wir gemeinsam unsere Kraftbuschen. Danach machen wir uns noch einmal auf in die Natur und reisen dort zu unserem Kraftbuschen und lauschen in einer schamanischen Reise der Weisheit unseres pflanzlichen Verbündeten. Um 18 Uhr lassen wir unseren gemeinsamen Tag ausklingen. Die Kosten: 50 Euro – zahlbar in Bar am 14.08. Vorort Anmelden kannst Du Dich per Mail an praxis@mia-brummer.de
Ich freue mich sehr auf Dein Kommen!

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.