TV-Tipp: Doku über Hanna Schygulla

Im Film sagt Hanna: „Die wichtigste Rolle im Leben, das ist mein Leben. Und das muss sich verändern. Immer. Das verändert sich bis zum letzten Atemzug.“ UND sie schenkt uns wie nebenbei eine Einsicht von Rainer Werner Fassbinder. Nach einer Nacht in Bremen, in der er träumt, dass er stirbt, sagt er: „Wenn unser Körper begreift, dass wir sterblich sind, dann werden sie verschwinden: die Angst, die Gier, die Eifersucht. Was die Menschen dann erfinden, das wird wirklich spannend.“

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.