Beziehungen & das Gute einladen – Neumondin in der Waage

Venus führt uns diese Tage. Nicht nur seit der magischen Zeit Ende Juli/Anfang August, als wir mit den Stier-Konjunktionen von Mondknoten, Uranus und Mars auch schon Venus (Venus herrscht über Stier, Themen wie: Selbstwert, Geld, Sicherheit, dein Körper) – Themen hatten, jetzt vertiefen sich viele Beziehungsthemen, vieles kommt auf den Tisch, und Venus, Planet der Liebe immer noch Herrscherin ist.

Eine Neumondin (am 25.9.22 um 23.54 Uhr) vor allem die in der Waage, ist immer mit der Energie von Neuanfang, und jetzt von Neuanfang in deinen Beziehungen gekennzeichnet. Sonne (Yang) und Mond (Yin) verbinden sich für einen Neustart. Natürlich muss es nicht gleich eine neue (Liebes-)Beziehung sein, nein, es kann natürlich auch eine neue Ebene, ein neues Verhalten, ein neues Gefühl in deiner Partnerschaft, genauso auch wie in all unseren anderen Beziehungen geben.

Aber was muss sich denn dafür (in mir)verändern?
Wie erreichen wir eine neue Ebene in Partnerschaft, oder vielleicht überhaupt eine gelingende, gute und erfüllende Beziehung? Lass uns mal zu den anderen Aspekten am Sternenhimmel schauen…

Venus & Merkur mit Pluto (Transformation & Heilung), ganz nah an der Neumondin

Du siehst ganz unten golden die Sonne, blau den Mond in der Neumond-Verschmelzung. Ganz nah daneben Venus und der rückwärtslaufende Merkur / Jungfrau im blauen Trigon zu Pluto, im Steinbock, stillstehend und intensiv tief. Gegenüber der Neumondin, ganz oben: Jupiter im Widder. Und auch nochmal das sich annähernde Quadrat von Uranus mit Mondknoten im Stier – zu Steinbock im Wassermann.

Hier auf der Grafik kannst du sehen, wie nah der rückwärtslaufende Merkur, in Konjunktion mit Venus und in einem Trigon zu dem fast stillstehenden Pluto (Wirkung um ein vielfaches intensiver) ist.

Es wird einiges an Gedanken (Merkur mit Venus in Konjunktion, verbunden mit Pluto), an Gesprächen, Diskussionen und vielleicht auch an Konflikten in Beziehungen geben. Es kann einiges auf den Tisch kommen, auch schon die Tage davor und die Tage danach.

Wie geht es dir gerade in deinen Beziehungen?
In deiner Partnerschaft?
In der Beziehung zu dir?
Und in anderen, dir wichtigen Beziehungen?

Vielleicht magst du die Zeit nutzen, um auch ein wenig schriftlich zu reflektieren, wie es gerade so ist in deinen Beziehungen. Mir hilft es da auch, ganz klassisch Zahlen zu verwenden, um zu sehen, wo steh ich da gerade? Eine 10 – ist Top☺, und eine 1 ist gar nicht gut…

Und dann schaue ich für mich, womit hab ich meinen Teil dazu beigetragen? Wo hab ich vielleicht selbst wieder mal einen „blinden Flecken“, eine Überlebensstrategie (wo keine gesunde Beziehung möglich ist), die ich um „Recht zu haben“, um „sicher“ und „richtig“ zu fühlen anwende.
Aber eben nicht aus einer echten Verbindung heraus….

Die Tiefe hilft dir zu deiner Bindung – Pluto mit Venus

Immer wieder, allen voran, brauch ich eine eigene, gute Bindung in mir. Als frühe Bindungsmuster gibt es viele Identifikationen, wo wir uns mit allen möglichen „binden“, „identifizieren“ (als Bindungsersatz, als Zugehörigkeit) um Halt zu haben. Das kann deine Arbeit sein, dein Partner/Partnerin, können Tiere, Kinder, Krankheiten, Suchverhalten, alles Mögliche sein.

Gibt es da in dir Muster, Identifizierungen, die für dich immense wichtig sind UND welche dann oft in Beziehungen auf den Tisch kommen?

  • Wie z.b.: „immer arbeitest du solange“
  • „dein Handy ist wichtiger als ich“
  • „du meldest dich nicht regelmäßig und frägst nach mir“
  • „du schaust mehr nach anderen…“
  • „du hilfst mir nicht“

Vorstellungen von Ordnung, von Regeln, von Verhalten, wegen welchen wir dann auch streiten… weil es unsere Regeln „scheinbar“ verletzt

Um nur einen kleinen Teil davon zu nennen, was Vorwürfe sein können. Bestimmt kannst du es noch ergänzen…gerne erzähl uns davon!

Dahinter stehen oft noch kindliche Bindungen an die Regeln, wie z.b. Sauberkeit, Essensverhalten, Arbeitsverhalten, und, und… wo wir noch an unser Elternsystem gebunden sind.

Es macht mich nicht frei und vor allem nicht offen, für den anderen.

Ich bin dann im Überlebensmodus, oft auch in Kontrolle (Pluto) und nicht in einer entspannten Haltung, um neugierig, wohlwollend, voller Freude in Kontakt gehen zu können.

Jetzt, in diesen Neumondtage kannst du verstärkt Themen bei dir selbst erkennen und sie liebevoll, klar und ehrlich zu dir zurückholen. Also nicht mehr länger auf den Partner laden, projizieren und hoffen, erwarten, dass er sich in unser System fügt.

Das kann wehtun!

Dass kann dich erstmal Kraft kosten und es kann bedeuten, dass System deiner Familie, die Bindung zu deiner Mutter/Vater mehr loszulassen und dich mehr an dich selbst zu halten.

Dich selbst zu halten, erwachsen (Pluto im Steinbock) und liebevoll, mitfühlend (Venus) und vernünftig (Venus u Merkur in der Jungfrau).

Dieser innere Prozess, deine, meine innere Haltung, die sich durch mehr Tiefe (Pluto) und Bindung zu mir (Venus) und auch bewusster Entscheidung (Sonne), verändert –

Verändert auch deine Schwingung, deine ausstrahlende Energie und damit deine Beziehungen
Wenn Partner/innen an destruktiven Mustern festhalten wollen, weil sie darüber noch ihre vermeintliche Energie und Halt beziehen (und innerlich den Eltern treu sind), lass sie.
Lass sie, wo sie sind.
Und kümmere dich um dich. Immer wieder.

Ich selbst weiß, wie schwer das in diesen Phasen, in diesen Veränderungsprozessen ist, wie weh es tun kann und gleichzeitig: wie heilsam es ist. Gerade da können Ängste hochkommen, die du über den Kontakt in der Beziehung reguliert oder auch gedeckelt hast. Und hier beginnt deine Heilung:

Nimm dich mit deinen Ängsten (meist kindliche oder jüngere Anteile) an.
Halte dich, sei gut zu dir
Öffne dein Herz für dich

Viele von uns haben nicht wirklich gut gelernt für uns zu sorgen, oder sind gerade dabei es zu lernen und zu tun, und auch das ist wieder eine wunderbare Energie, diese Neumondin in der Waage, auch die Beziehung zu uns zu vertiefen. Je tiefer wir verbunden sind, desto freier, offener und freudvoller können wir in Beziehung gehen.

Wie geht’s dir damit? Magst du ein wenig erzählen dazu?

Jupiter im Widder: das Gute einladen und das Gute leben

Mit Jupiter direkt gegenüber der Neumondin im Widder haben wir eine Portion Glück bei all den tiefen Prozessen dabei. Dass Glück, du selbst zu sein. Dass Glück, einen eigenen Raum zu haben. Dass Glück, dich im inneren zu treffen. Dass Glück, gesund und kraftvoll zu sein.

Was für ein Glück kannst du gerade für dich benennen? Magst du es unten rein schreiben und davon erzählen?

Und vielleicht auch, weil Jupiter noch rückwärts läuft: Welches Glück fehlt dir noch? Und wie kannst DU es in dein Leben holen? Nicht der Partner, Partnerin, Freunde, Kinder, Kunden…nein, ich selbst bin zu 100% für mein Glück verantwortlich.

Ja, gerade mal wieder in diesen Zeiten schwer und trotzdem an vielen, kleinen, wunderbaren und menschlichen Momenten möglich.

Und dann kann es wieder verbinden, unser eigenes Glück, unsere eigene, gelebte Freude, mit den Menschen, die uns am Herzen liegen.

Es ist auch eine gute Zeit, um einander die Hände zu reichen, für gegenseitige Unterstützung um das eigenen Glück zu sehen, fühlen zu können, leben zu können. Im Kleinen, wie im Großen.

Das gemeinsame Glück: Wenn es für euch als Paar etwas gibt, was euch besonders glücklich macht, wo ihr miteinander Freude erlebt, lad ihn/sie ein dazu. Sprecht darüber, wie können wir unser gemeinsames Glück mehren oder nimm das Wochenende (ich glaub es wird sonnig☺), um etwas Tolles gemeinsam zu erleben. Auch das nährt und bindet, wie wunderschön!

Für all die, die auf Partnersuche sind:

Trau dich, eine gute Wahl für dich zu treffen. Trau dich, dich zu zeigen, raus zu gehen, in Plattformen zu gehen und dann ganz achtsam in Kontakt. Sorge auch du genauso gut für deine kleinen Momente von Glück in dir, von Zufriedenheit und Freude. Falls in dir Enttäuschung, Ängste, Trauer und Einsamkeit überwiegen, dich zurückhalten, hol dir Unterstützung um auch in die Tiefe und in Beziehung gehen zu können.

Dann in Beziehung zu sein, holt sowieso all die tiefen Themen hervor. Wenn du, wir gelernt haben, wie wir da durch navigieren können, wie wir unser Schiff steuern können, auch bei Wellen oder bei Stillstand, haben wir mehr Chancen, nicht gleich zu kentern oder aussteigen zu wollen ;-). Wir können mehr genießen und tiefe Liebe und Bindung erfahren.

Unterstützung um Liebe zu lernen, um Tiefe halten zu können, um gute, gesunde Bindung in uns zu finden und wenn es Bedarf gibt, auch Selbstheilung zu lernen, gibt es wundervolle Angebote. Es gibt sehr viele auch kostenfrei und damit keine Ausrede: ich kann nicht.

Fang an, fangen wir alle an, an dieser wundervolle Neumondin, mit all ihren Herausforderungen, stärker zu werden, tiefer zu gehen und uns gegenseitig wohlwollend, unterstützend und freilassend die Hände zu reichen.

Von Herzen, Sabine

Um Liebe zu finden & zu vertiefen bin ich richtig gern da für dich. Auch bei deiner Partnersuche & Angst vor Nähe.  Ich hab dir eine aktuelle Meditation „Liebe finden & vertiefen“ aufgenommen.
Hier reinhören & dir holen
Meine Briefe für dich Liebe – hier anmelden
Lass uns in Kontakt bleiben – Instagram
www.gesundebeziehung.com

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Beziehungen & das Gute einladen – Neumondin in der Waage
  1. Wim Lauwers sagt:

    Danke Sabine für deine Weisheit. Sie kommt bei mir an. Ich wollte Ruhe in unserer Beziehung, ängstigte meine Freudin immer wieder mit meiner „verbindliche freie LIEBE“. Fühle mich immer noch Vorreiter in der LIEBE, habe aber bemerkt und erfahren, daß ich dort keine Gleichgesinnt*innen finde. Darum lasse ich es jetzt: konzentriere mich voll auf unsere LIEBE. Das tut mir auch gut. Danke für deine „Mondin“. Ich benutze auch „der Sonn“. Verbunden sein trennt in Du und Ich. Darum schreibe ich lieber Eins Sein: Ich bin Du, und Du bist Ich. Wir sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.