13 Wünsche für das kommende Jahr

Foto: Pixabay

Seit Jahren schon ein festes Ritual geworden, sind die 13 Wünsche für das kommende Jahr aus dem Buch Vom Zauber der Rauhnächte. Schreibe vor Beginn der Rauhnächte (vom 24.12. bis 5.1.) 13 Wünsche auf kleine Zettel. Überlege in Ruhe:

  • Was ist Dir wirklich wichtig?
  • Was liegt Dir am Herzen?
  • Was würde das kommende Jahr vollkommen machen?

→ Falten die 13 Zettel jeweils so, dass sie sich äußerlich nicht mehr unterscheiden. Gebe sie in ein Säckchen oder eine Schachtel. In jeder der Rauhnächte, möglichst wenn es dunkel oder zumindest dämmrig ist, gehe hinaus und ziehe einen der Zettel aus dem Säckchen oder der Schachtel. Ihn übergibst du nun der geistigen Welt, indem Du ihn (in einer feuerfesten Schale) verbrennst – ohne nachzusehen, welcher Wunsch das ist, um den sich jetzt höhere Kräfte kümmern werden.

→ Schaue  zu, wie das Papier in Rauch aufgeht. Bleibe  ganz still dabei und achten Sie darauf, was sich in Deinem Kopf und Deinem Herzen bewegt. Übergebe die Asche der Erde und danke zum Abschluss den Elementen für ihre Unterstützung.

→ So verfahre  zwölfmal beginnend in der Nacht vom 24. Dezember bis zum 5. Januar. Am 6. Januar  (ich entfalte das Papier gerne um 24.00 Uhr in der Nacht der Wunder) hast Du dann noch einen letzten Zettel in Deinem Säckchen oder Deiner Schachtel. Nimm ihn feierlich hervor und entfalte das Papier. Und dann lese  den Wunsch, um den Du Dich  im gerade anbrechenden Jahr selbst kümmern solltst, wenn er in Erfüllung gehen soll.

Vorbereitung auf die Rauhnächte

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter: , , ,
16 Kommentare zu “13 Wünsche für das kommende Jahr
  1. Tom sagt:

    Danke für diesen schönen Tipp.

  2. Liebelein sagt:

    Das ist wirklich eine wundervolle Idee und Anregung sich damit zu beschäftigen, was man sich wirklich wünscht.

  3. Vera Griebert-Schröder sagt:

    Wärme und Geborgenheit
    Herzensgüte und Freiheit all das sind Wünsche für das neue Jahr.
    Vera Griebert-Schröder und Franziska Muri, die Auorinnen vom Rauhnächte Buch.

  4. coolen sagt:

    ich habe immer das problem dass ich nicht weiss, am 24. das erste zettelchen???? – ich geh früh schlafen – mein tag fängt um 4.30 uhr an

  5. Ophelia Polzhofer sagt:

    Danke für den wundervollen Rat ! Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit und das auch ihre Wünsche in Erfüllung gehen ! Liebe Grüße Ophelia 👼

  6. Imke Rosiejka sagt:

    Ich mache dieses Ritual seit mehreren Jahren – es eignet sich wundervoll zum Besinnen auf das Wesentliche. Zur Vorbereitung schaue ich, welche Wünsche der vergangenen Rauhnächte in Erfüllung gegangen sind und staune immer wieder!

    Viel Freude und Inspiration wünscht
    Imke Rosiejka

  7. Kapa sagt:

    Hallo alle zusammen! Ich habe das letzte Jahr das Rauhnächte-Ritual ausprobiert und war erstaunt wie es wirkt und schwingt:-) Dieses Jahr beginne ich wieder und starte am 25.12. abends… Freue mich schon:-) Besinnliche Tage Euch allen…

  8. Karin sagt:

    Und den letzten am 6.? Oder am 5. und um den verbleibenden Wunsch kümmerst du dich selbst? Das hab ich auch schon mal irgendwo gelesen.

  9. Erika sagt:

    Herzlichen Dank 🙏🏻💕

  10. Katarina sagt:

    Habe das Buch bestellt, durchgeschmökert und bin begeistert! Sehr schön geschrieben und es nimmt einen sofort mit 🙂 Herzlichen Dank dafür!

  11. Anita sagt:

    Eine schönes Ritual, das ich gerne dieses Jahr für mich machen werde.

  12. Marikuni sagt:

    Lieben Dank!
    Das Wünsche aufschreiben war schon sehr aufschlussreich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.