Ältere Beiträge zu Herzlichter

Weltfrauentag: Women of the world unite

327310 Das Video von Yael Deckelbaum (Prayer of the Mother) wurde zum Weltfrauentag 2020 erstmals veröffentlicht: Women of the world unite – Lyrics There’s an secret remedy Hiding underneath the trees In the seed form which we came together Women of the world unite !

TV-Tipp: Immer und Ewig

336297 In jungen Jahren haben Niggi und Anette zusammen die Welt erobert, geheiratet und zwei Kinder großgezogen. Annettes Multiple Sklerose hat sich zwar schon sehr in ihr Leben eingeschlichen, aber sie fanden immer einen Weg, mobil zu bleiben. Vor 20 Jahren fiel Annette in ein Koma und erwachte gelähmt. Sie deshalb in einem Heim unterzubringen, wäre Niggi nie in den Sinn gekommen.

MAXI-MILIAN und das Anderssein

336209 Eine schöne Geschichte für Groß und Klein am Sonntag vorgelesen. Vom Anders-Sein, vom So-Sein, vom MitEINander, von Katrin Maeder.

Poesie: Zyklen – die Baumin

336150 Die Lichter der sanften Frühlingssonne fluten mich. Der Wind der Veränderung bläst durch meine Krone. Macht sie noch freier.

Vergiss alles für den Moment

332487„Wie wärs“, fragte mein Hund, „wenn du mal für eine Stunde alles vergisst?“ „Alles vergessen?“, antwortete ich. „Meinen Kummer, meinen Schmerz, meine Sorgen, den Druck, den ich verspüre, wie soll das gehen?“

Mein geliebter Verstand!

336135 Von Claudia Shkatov. Mein geliebter Verstand. Danke, dass Du schon so lange Zeit immer für mich da bist und für mich schuftest. Danke, dass Du so viel auf Dich genommen hast in all den Jahren.

Biko: Peter Gabriel Play around the World

336014 “You can blow out a candle, but you can’t blow out a fire. Once the flames begin to catch, the wind will blow it higher.” – Peter Gabriel, Biko

Snow Art

336031 Nur mit Schneeschuhen, Seilen und der Inspiration, “etwas Schönes zu erschaffen”, kreiert eine Gruppe finnischer Freiwilliger komplexe, riesige Kunstwerke in den Schnee Finnlands.

Poesie: Drei Dinge

335963Drei Dinge habe ich zu lehren: Einfachheit, Geduld und Mitgefühl.

Das Geheimnis der Schneeflocke

10352 “Sag´ mir, was wiegt eine Schneeflocke”, fragte der rote Vogel die Taube. “Nicht mehr als ein Nichts”, gab sie zur Antwort.

Die Sonnenblume – die Legende einer Blume

335777 Diese Blume wurde von anderen wilden Sommerblumen verspottet und verachtet, da sie sie für hässlich hielten. Deshalb wollte keine Blume wegen ihrer “Hässlichkeit” ihre Nähe, aus Angst, ihre Schönheit zu schmälern.

The Women are coming

335718 Während die Welt durch den Lärm all jener abgelenkt wird, die sich gegen Veränderungen resistent zeigen, haben sich wichtige Veränderungen sowieso vollzogen. Frauen werden stärker und verändern die Welt. Die Frauen kommen.

Luna und die erste Vollmondin bei uns

335697 Der newslichter To Do Rhythmus wird gerade von Luna bestimmt. Die kleine Vizsla/Rodesian Ridgeback Welpe, am 23.11. auf Aditi bei Evelin von Selma geboren, ist am 17.1.2021 zu mir und Elske gekommen! Gewünscht, geträumt, gelandet.

Tag für Tag

335668 Am Ende gehen wir alle ins Licht. Wie schön, wenn die letzten Tage auf Planet Erde und der Übergang von Liebe getragen wird. Lee Haris teilt hier seine Geschichte mit dem Tod seines Vaters.

Von der Dunkelheit zurück ins Licht

335651 Auch bei uns kommt langsam das Licht zurück. Im Norden Schwedens sind die Wechsel noch extremer. Jonna Jinton nimmt uns mit ins Leben mit den dunklen Wintern Schwedens, der Mitternachtssonne im Sommer und in die magischen Polarnächten.

Das Lyriktelefon buchen

335613 Die Theater sind zu, da greifen wir doch zum Telefon um Kultur im Wohnzimmer zu erleben. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Théatrophone berühmt: Mit Hilfe des Telefons wurden damals Opern- und Theateraufführungen in die Salons des Pariser Bürgertums übertragen – live. Nicht nur der Schriftsteller Marcel Proust gehörte zu den begeisterten Zuhörern dieses telefonischen Theaters.

Einladung: Time for greatness

335500 Jeder ist eingeladen, sein Licht zu verkörpern. Das Leben als Liebe zu leben und hell zu strahlen. Die Fesseln der Angst ein für alle Mal zu sprengen.

Wir stricken unsere Realität …

335379 „Opa, kann ich dich fragen, warum ich dich jeden Nachmittag auf dieser Bank auf dem Platz sitzen sehe und du in Richtung Sonne lächelst?“ Der alte Mann senkte langsam den Kopf, hielt kurz inne, sah ihn mit großer Zärtlichkeit an und antwortete mit großem Frieden: “Ich stricke”. Der Junge lächelte. “Wie strickt man ohne Wolle und Nadeln Großvater?” “Ich stricke Realitäten”, sagte der alte Mann.

Irgendwann Happy

335435 Made my Day: Danke Mark Foster für die Erinnerung.

Rain of blessings

335438 Heute Nacht trommelte der Regen so vehement ans Fenster, dass ich mich wieder an diesen wundervollen Song erinnerte: Rain of Blessings (oder snow 🙂 von Deva Premal und Miten.

Ungeweinte Tränen

335349 Von Jumana Mattukat. Tränen des Verlassens Tränen des Weggehens Tränen des Zerstörers eines Glücks Wo gehen diese ungeweinten Tränen hin?

Die Schönheit des Steptanzes

335346 Wie berührend schön ist das denn. Leon Collins mit einer wunderschönen Steptanz-Interpretation. Die Musik, zu der er so genial tanzt, hat der Schöpfer der Wiener Operette, der Österreicher Carl von Suppè komponiert.