Beiträge zu Das weibliche Prinzip

Ausstellung: Gott weiblich

Von Vera Zingsem. „Gott weiblich“ – warum spricht man nicht gleich von „Göttinen“? Es heißt ja auch nicht Mensch weiblich, sondern Frau. Und der glückliche, religionsgeschichtliche Zufall will es, daß in unserer nordisch-germanischen Tradition das Wort Frau mit dem Wort Göttin synonym gesetzt wurde: „Die Frau ist bereits ihrem Namen nach Göttin“, heißt es in der Prosaedda, welcher Frau, pardon Göttin, hüpft da nicht das Herz im Leibe? Die Ausstellung „Gott weiblich“ (noch bis zum 25.8. in Würzburg) könnte also treffender „Göttinnen“ heißen. Schließlich käme auch niemand auf den Gedanken von „Gott männlich“ zu reden. Daß Gott männlich ist, versteht sich für unsere Kultur von selbst. Weiterlesen ›

Posted in Impulse Getagged mit: , ,

Sanftmut des Zorns

„Ich betone ausdrücklich, dass es zwei Wege zur Befreiung gibt: der eine ist natürlich der politische Weg, die Gesetze ändern und für die Gleichberechtigung kämpfen. Das lässt sich in verschiedener Form erreichen. Den anderen aber hebe ich so hervor, weil ich ihn kenne. Es ist der psychologische Weg, der die Hemmungen beseitigt, Weiterlesen ›

Posted in Kolumne, Leben Getagged mit: ,

Was ist Deine tiefste Sehnsucht?

Foto: Awakening Women

Von Chameli Ardagh. Was ist deine tiefste Sehnsucht? Was ist das für ein Ruf in deinem Herzen, der dich in kalten Winternächten in das Kaminfeuer starren lässt und – sobald der Wind im Frühling umschlägt – unwillkürliche Freudensprünge machen lässt? Jenes Sehnen, das alle anderen Wünsche aufzehrt, die Flamme in deinem Herzen, die dich in Bewegung hält? Wenn du ein Leben ohne jede Zerstreuung führen könntest, was würde dich anspornen, am Morgen aufzustehen? Weiterlesen ›

Posted in Impulse, Inspiration Getagged mit: , ,