Beiträge zu Geschichten

Franz Kafka und das Mädchen mit der Puppe

Bild von JL G auf Pixabay

Als er 40 Jahre alt war, schlenderte Franz Kafka (1883-1924), der nie geheiratet und keine Kinder hatte, durch den Berliner Steglitz-Park, als er ein junges Mädchen traf, das sich die Augen ausweinte, weil es seine Lieblingspuppe verloren hatte. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit: ,

Die Kinder von Adjengré

Von Beatrix Podewils. Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit begegne ich vielen Menschen aus unterschiedlichen Ländern, vor allem aus Westafrika. Und mit ihnen besonderen Geschichten, die davon erzählen, was es bedeutet mit dem Herzen zu denken und danach zu handeln. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit: ,

Gibt es den Weihnachtsmann?

Foto: newslichter

Vor vielen Jahren zweifelte ein achtjähriges Mädchen in New York, ob es wirklich einen Weihnachtsmann (im englischen Sprachraum Santa Claus) gibt. Virginia O’Hanlon fragte nun nicht etwa ihre Eltern, ob es ein ihn gibt. Nein, sie schrieb einen Brief an die Redaktion der Tageszeitung SUN. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit: ,

Erinnerung an die Hirschmutter der Wintersonnenwende

324991 Es ist die Zeit, in der wir anfangen, den Kindern die Geschichten vom Weihnachtsmann und seinen fliegenden Rentieren zu erzählen. Aber warum nicht in diesem Jahr die Geschichte der heiligen “Hirschmutter” von einst erzählen?

Märchen vom Auszug der “Ausländer”

23343 Eine Weihnachtsgeschichte zum Nachdenken von Helmut Wöllenstein. Es war einmal…, so beginnt das Märchen „Von denen, die auszogen, weil sie das Fürchten gelernt hatten.“ Es war einmal… etwa drei Tage vor Weihnachten, spät abends. Über den Markplatz der kleinen Stadt

Die Geschichte (m)einer heilsamen Reise

323792 Von Johanna Kreuzheck. Dies ist die Geschichte einer Reise – einer Reise zu mir selbst. Ich habe sie eine Woche nach meiner Rückkehr aus dem Heiligen Kreis aufgeschrieben.

Wie wird der Winter?

30896 Weil jetzt wieder die Winterwetterprognosen Hochkonjunktur haben, hier unsere Prognose 😉 Zwei Indianer gehen zum Medizinmann und fragen ihn wie der Winter wird. Der wirft ein paar Steine in die Luft und sagt: “Es wird ein kalter Winter. Geht in

S`Herbschteled

322913 Es ist Mitte September. Im nahegelegenen Stadtpark lädt eine Ruhebank unter einer alten Linde zum Verweilen ein. Exakt zur gleichen Zeit nehmen eine junge Dame und ein etwas älterer Mann darauf Platz. Guten Tag schöne Frau, sagte der Herr und

Schwieriger Tage…

322856 “Heute war ein schwieriger Tag”, sagte Pu, der Bär. Es gab eine Pause. “Willst du darüber reden?” fragte das Ferkel.

Neue Märchen und Geschichten für eine neue Zeit

321604 Viele von uns träumen und hoffen auf eine neue Zeit, eine neue Erde. Wir hoffen auf eine Zeit, in der wir von Druck und Angst erlöst sind, in der das Weibliche wieder geehrt wird und in der wir nicht mehr

Die Metapher vom Flusskrebs

321446 (auch übertragbar auf menschlichen Veränderungsprozesse) Im Gegensatz zu Wirbeltieren befindet sich bei Krebsen das Skelett außen. Um wachsen zu können, muss ein Krebs seinen Panzer abwerfen.

Gute Geschichte

321443 Die Geschichte vom Rabbi, der sehen konnte, ob jemand stirbt oder lebt.

Legende der Pfingstrose – Eine Rose ohne Dornen

36686 Als Magda, vom Tode Jesu hörte, wurde von stiller Trauer erfasst. Über ihre Seele legte sich ein Schatten des Kummers. So ging sie nach Hause.

Scham und Güte

320375 Von Alexandra Thoese. Geliebte Scham,
 du und ich, wir kennen uns eine Ewigkeit. Es ist, als wären wir Geschwister, die nie voneinander getrennt lebten.

Eine newslichter-Freundschaft :-)

320331 Von Judith Brunner.  Vor drei Jahren lernte ich durch die newslichter die bezaubernde Autorin Karin Schmitt kennen. Sie veröffentlichte damals bei den newslichtern einen Beitrg zu ihrem Buch “Die unverstandenen Geschenke des Lebens“. Ich war irgendwie so fasziniert von dem

Epilog des Karfreitag

10144 Von Bertholt Brecht. Abermals gingen einige über sein Feld zur Abendzeit. Der Himmel war dunkel. Wind ging. Das Korn blühte weit. Sie gingen gebeugt und schwer im letzen Licht. Ein fremder Mann ging mit ihnen. Sie kannten ihn nicht.