Beiträge zu Nahrung

Verwandlung – Die Kraft des Wermutkrauts

Wermut

Wer ist diese mächtige Strahlende, dort, an der Ostgrenze meines Zaubergartens ? Über zwei Meter hoch und so licht, daß die Konturen erst bei näherem Hinsehen erkennbar werden, streckt sie ihre silbrig leuchtenden Ruten hinauf zum Himmel, verbreitet ihr ungebrochenes Licht weit über den eigenen Körper hinaus. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,

Destillat der Apothekerrose – Rosa Gallica Officinalis

Apothekerrose – Rosa Gallica Officinalis Foto: Evelin Rosenfeld

Die Rose ist Thema in so vielen Gedichten und Erzählungen, Sinnbild der Schönheit, Sinnlichkeit und Erhabenheit, daß es wohl kaum einen Menschen auf dieser schönen Erde gibt, der sie nicht kennt. Schon bei den Ägyptern und Arabern war sie als Aphrodisiakum, aber auch als Heilpflanze bekannt. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,

Den Hunger der Seele stillen

Foto: Pixabay

Von Dorothea Ristau. Vielleicht kennst du das ja: Du konntest über Monate nicht arbeiten, die Langeweile kam oft über dich und in diesen Momenten bist du dann immer zum Kühlschrank gegangen, um die entstandene innere Leere zu füllen. Vielleicht bist du aufgrund der seit fast anderthalb Jahren laufenden Entwicklungen dauerfrustriert und stopfst immer wieder Chips in dich hinein, um irgendwie zu entspannen. Oder in dir ist viel Schmerz und du tröstest dich mit Schokolade. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Geburt und Reproduktion

338525Es ist früher Morgen auf Aditi am Vollmondtag. Ich erlaube mir ausgedehntes Schweifen, verweile lange im Minzegarten und betrachte die friedliche Nachbarschaft der bizzaren Krauseminze mit der machtvollen Wasserminze.

Das Johanniskraut

3438Um das Johanniskraut ranken sich viele Erzählungen und Sagen. So schmückte man sich in früheren Zeiten zum Tanz mit den gelben Blüten des Johanniskrauts.

Die Myrrhe ist die Arzneipflanze 2021

338259Der Myrrhenbaum wurde zur Arzneipflanze des Jahres 2021 gewählt. Dem Balsam-Gewächs kommt nicht nur in der Kultur- und Medizingeschichte große Bedeutung zu. Auch die moderne Forschung schenkt der Myrrhe und ihrem Heilungspotential zunehmend Aufmerksamkeit, insbesondere ihrem entzündungshemmenden Wirkungsmechanismus.

Warum KEIN Alkohol in Phytotherapie und Kosmetik!

337898Von jeher gab es pflanzliche Zubereitungen, die dem Menschen Nahrung, Genuss und Heilmittel waren. Ganz traditionell wurde die Pflanze – oder bestimmte Teile von ihr – frisch oder getrocknet ohne weitere Zusätze verrieben und dann eingenommen. Auch der wässrige Auszug – mazeriert oder als Tee – stellt eine ursprüngliche Anwendung der Pflanzenkraft dar.

22. Mai: Tag der Artenvielfalt & Biodiversität

337827 Der Planet Erde beherbergt eine unglaubliche Fülle an verschiedenen Lebewesen und Ökosystemen. Alles befindet sich in einem empfindlichen Gleichgewicht, von der Mücke bis zum Elefanten haben alle Erdbewohner*innen ihre Aufgabe und ihren Platz. Wir Menschen profitieren von dieser Artenvielfalt, mehr noch: Ohne sie könnten wir selbst nicht überleben.

Das Wasserelement in der TCM

337467Teil 5 aus der Reihe: Einheimische Heilkräuter und die Kraft der Traditionellen Chinesischen Medizin- Mit dem Wasserelement schießt sich der energetische Kreislauf, den ich, beginnend mit dem Äther-/Holzelement zu Heilkräutern in der Traditionelle Chinesischen Medizin begann.

Wunderwerk des Löwenzahns

337366Der Löwenzahn ist die einzige Blume, die die 3 Himmelskörper Sonne, Mond und Sterne darstellt. Die gelbe Blüte ähnelt der Sonne, die Pusteblume dem Mond und die sich ausbreitenden Samen den Sternen.

Metall – Das Strukturierende

337059Teil 4 der Reihe Einheimische Heilkräuter und die Kraft der Traditionellen Chinesischen Medizin. Mittlerweile haben wir in dieser Reihe zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gemeinsam die Qualitäten des Ätherelements (Holzelement), des Feuerelements und des Erdelements durchlaufen.

Das Fieber – Der Kampf gegen Malaria

336732 Was wäre, wenn eine Heilpflanze den ältesten Parasiten der Menschheit besänftigen könnte? Der Dokumentarfilm „Das Fieber – Der Kampf gegen Malaria“ verweigert den immergleichen Blick auf afrikanisches ,Leid‘ und begleitet mutige Forscher*innen und Heilpraktiker*innen, die auf Selbstbestimmung insistieren. Ihre Arbeit mit der Heilpflanze Artemisia annua (Einjähriger Beifuß) könnte vielleicht unzählige Menschenleben retten – vor Malaria und vor anderen Pandemien.

Ein Tag im Sommer- und im Herbstgarten

337179 Eine Expedition in die Wunderwelt der Gärten vor unserer Haustür: Für einen ganzen Tag, Ende Juni, taucht der Doku-Zweiteiler in den Kosmos eines Permakulturhofs ein.

Biologisch gärtnern für die Artenvielfalt

336782 Frühlingszeit heißt Gartenzeit: Biologisch gärtnern für die Artenvielfalt. Schneeglöckchen, Krokusse und Märzenbecher blühen bereits, auch die ersten Wildbienen sind schon zu sehen. Doch selbst wenn der Frühling dieses Jahr in den meisten Gegenden spät startet, gibt es im eigenen Garten oder auf dem Balkon viel zu tun.

Glückliches Essverhalten dank der Weisheit des Körpers

336720Von Dorothea Ristau. Die Fastenzeit neigt sich dem Ende entgegen und vielleicht hast auch du die letzten Wochen genutzt, um dein Essverhalten genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie geht es dir damit? Fühlst du dich mit dem, was du isst und was du nicht isst, wohl? Und kannst du das Essen genießen?

Der Äther – Das Feinstoffliche

336274 Teil 1 aus der Reihe: Einheimische Heilkräuter und die Kraft der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat bis heute das Wissen um die vielschichtigen Vorgänge bewahrt, die bei der Gesunderhaltung unseres Körpers und unseres Geistes relevant sind.

Entgiften auf allen Ebenen mit Farbe und Licht

336132Von Erika Schneider. Wieso entgiften? Ich gebe es zu, ich schlage ab und zu über die Stränge. Mal ein Schöggeli oder ein Stück Kuchen zu viel, eins, zwei, drei Gläser Wein mit Freunden, zu viel Snacks beim Fernsehen oder 8 Tassen Kaffee am Tag. Doch nach dem Genuss folgt oft sogleich die Reue und man teilt sich selbst eine gehörige Portion Schelte aus. Was schadet jetzt mehr? Der Genuss, oder die Schelte danach?