Beiträge zu Poesie

Tanze dein Herz

Foto: Unsplash

Öffne den Raum deines Herzens.
Lasse dich führen.
Halte inne und lausche.
Finde deinen Klang, Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit: ,

Poesie: Der Weg der Mutigen

Foto: Elske Margraf

Nacht und Tag
Dunkel und Hell
Stärke und Schwäche
Liebe und Angst
Freude und Trauer
Sonne und Regen Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit:

Zum Jahresanfang

Bild von Susan Cipriano pixabay.com


Man soll das neue Jahr
nicht mit Programmen beladen
wie ein krankes Pferd.
Wenn man es allzusehr beschwert,
bricht es zu guter Letzt zusammen. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit:

Poesie: Geboren aus dem Schoß von Mutter Erde

324687 Geboren aus dem Schoß von Mutter Erde. Vertrauensvoll seiend in der Dunkelheit.

Epitaph – Grabinschrift

324718 By Merrit Malloy. When I die Give what’s left of me away To children And old men that wait to die.

Poesie: In meiner Welt

325064 In meiner Welt gibt es keinen Platz, für Krieg, für Hass und Wut.

Adventsgeflüster

325143 Der Hirsch hat es mir zugeflüstert. Bewahren und schützen soll ich meine Träume und Wünsche.

JETZT & HIER um wieder zu SEIN

324801 Von Katharina Müller. Geliebter Mensch, erkennst du das Privileg deines Hierseins?

Poesie: Vor einem Winter

41300 Von Eva Strittmatter. Vor einem Winter Ich mach ein Lied aus Stille und aus Septemberlicht. Das Schweigen einer Grille geht ein in mein Gedicht.

Poesie: Berührt sein

324361 Berührt sein von der Zärtlichkeit des Lebens

Du bist die Medizin, die die Welt braucht

324264 Von Sabrina Gundert. Du bist die Medizin, nach der du auf der Suche bist. Alles, was du in dir trägst, sogar deine größte Wunde – und besonders diese – wird verwandelt zu heilsamer Medizin für dich und für uns alle.

Poesie: Geduld darf leicht fallen

323868 Wenn Mitmenschen wenig Geduld mit Dir haben ist es umso wichtiger dass wenigstens Du mit Dir Geduld hast.

Poesie: Die Perle

323706 Verborgen liegt sie am Grund des Ozeans. Umhüllt von Sand und Schlamm. Hier und da ein Glitzern, wenn das Wiegen des Wassers sie einen Moment freilegt.

Poesie: Herbstmusik

40858 Von Christel Nießing. Ein Gedicht von Rainer Maria Rilke kommt mir in den Sinn, gehe ich mit meinem Enkelsohn spazieren und erlebe, wie er staunt und sich freut über die raschelnden Blätter, Kastanien und Walnüsse, die rufenden Wildgänse am Himmel,

Poesie: Erntedankfest

40340 Von Sabrina Gundert Ernten, was ich gesät habe. Mitnehmen, was mich nährt und stärkt. Ablegen, was mir nicht länger gut tut.

Ich gebe auf.

323143 Von Alexandra Thoese. Ich lege meine Waffen nieder. Ich will nicht mehr kämpfen. Weder für mich, noch gegen dich.

Poesie: Mein Gelübde

322950 Ein Gelübde wurde gegeben in ferner Zeit ließ sich in meine Seele nieder grub tiefe Spuren hinein