Beiträge zu Poesie

Poesie: Uns für das Leben öffnen

Raphi See Photografy

Ich glaube das Wertvollste, das wir im Leben tun können, ist,
uns immer wieder für das Leben zu öffnen. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit: ,

Poesie: Das Fest der Geburt

Foto: Anke Vaju

Die Geburt ist ein Sturm.
Ein mächtiger Strudel
ergreift uns und bringt uns in diese Welt. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit: ,

Poesie: Frühlingsbotschaft

Von Heinrich Heine
Leise zieht durch mein Gemüt
liebliches Geläute. Weiterlesen ›

Posted in Herzlichter Getagged mit:

Poesie: Es ist nicht zu spät…

312575 Es ist nicht zu spät… sagte der Engel. Auch wenn die Welt ein Chaos ist… Auch wenn du nicht so jung bist…

Am Anfang war der Ton

309751 Gott machte eine Statue aus Ton.  Er formte den Ton nach seinem Bilde. Er wollte, dass die Seele in diese Statue eingehe. Aber die Seele wollte nicht gefangen sein.

Im Haus unseres Herzens niederlassen

311625 Nach und nach verwandelt sich das Gefühl von Trostlosigkeit in ein Gefühl wahrer Zugehörigkeit.

Wärmender Mutwind

311566 Von Sabrina Gundert. Das hätte ich auch nie gedacht. Dass das Leben auch zart und liebevoll sein kann.

Poesie: Es wird Zeit

310716 Von Andrea Gegner. Es wird Zeit, für einen Augenblick die Welt zu lieben und zugleich in ihm die ganze Ewigkeit zu sehn.

Poesie: Beten heißt still werden

310209 Als mein Gebet immer andächtiger und innerlicher wurde, da hatte ich immer weniger und weniger zu sagen.

Poesie: Rezept (fürs neue Jahr)

310390 Von Mascha Kaleko. Jage die Ängste fort. Und die Angst vor den Ängsten. Für die paar Jahre Wird wohl alles noch reichen. Das Brot im Kasten Und der Anzug im Schrank.

Poesie: Vertrauen im neuen Jahr

310221 Ich sagte zu dem Engel, der an der Pforte stand: Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgegengehen kann.

Ich bin lebenssatt

38031 Liebe Schwestern, vergesst nicht, neben dem Arbeiten und Kämpfen, der Wut und der Geduld das Billardspielen zu lernen. Oder greift zur Gitarre, Laute, Flöte, lernt das Kochen neu,

Poesie: Schweige und höre

41312 Von Max Feigenwinter. Vielleicht geht dir in der Mitte der Nacht ein Licht auf vielleicht ahnst du plötzlich dass Frieden auf Erden denkbar ist

Wie aus Vielfalt Einheit wird

310211 Mit einander reden und lachen, sich gegenseitig Gefälligkeiten erweisen,

Poesie: Mystische Zeit

310431 Die stille, dunkle Zeit des Jahres war schon lange vor dem Christentum eine spirituelle Zeit der Visionen, Zeichen und Wunder. Das Wort Advent bedeutet „Ankunft“ – das alte Jahr geht zu Ende, und wir erwarten das Licht des neuen Morgens.

Poesie: Liebe hat einen langen Atem

310385 Liebe hat einen langen Atem. Sie gibt nicht gleich bei einer Enttäuschung auf.

Zum Nikolaus

41268 Eigentlich könnte es uns egal sein dass einst der Bischof einer hungernden Hafenstadt Kinder mit essen versorgte aber es ist die Erinnerung an Ängste und Träume Schiffe und Sehnsucht beten und Wunder die uns diese Geschichte gerade im Advent nächtens