Poesiealbum: Ringe

Monika Lechler / pixelio.de

Ringe

Könnt ich aus Worten
Ringe schmieden,
metallen fest, mit hellem Glanz,
wär’n sie von unerhörter Festigkeit,
und leichter Eleganz.

Sie wären gerade
stark genug,
und flexibel wie ein Baum,
ein felsenfestes Fundament,
für deinen großen Traum.

Sie hielten leicht
und ohne Zwang,
nicht mehr als ein Versprechen,
ein Schwur grad wie aus alter Zeit,
unmöglich zu zerbrechen.

Könnt ich aus Worten
Ringe schmieden,
wär’n Sie für dich gemacht,
aus Hoffnung, Mut und Leichtigkeit,
aus Tag und aus der Nacht.

Mehr von Rolf bei www.splitter-im-herz.de

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter, Inspiration Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.