Lichtbild: 3 D Zebrastreifen


Die kleine isländische Stadt Ísafjörður testet dreidimensionale Zebrastreifen. Ob sie Leben retten, bleibt abzuwarten. Ein Hingucker ist es auf jeden Fall.

Ralf Trylla, Umweltbeauftragter der Stadt, hatte die Idee dazu während einer Indienreise. Die Zeichnung der optischen Täuschung hat dann schließlich Gauti Ívar Halldórsson, Chef der Firma Vegamálun GÍH, auf die Straße gebracht.

Autofahrer sollen durch die dreidimensionale Optik auf den Übergang aufmerksam gemacht werden. Für sie sieht es aus der Ferne so aus, als ob sie direkt gegen den Zebrastreifen fahren würden.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.