Videotipp: Bruno Gröning

Die Youtube-Videos werden mit einer Datenschutzkonformen 2-Klick-Lösung ausgeliefert, die erst nach dem Klick auf das Vorschaubild eine Verbindung zum Youtube-Server aufbaut.

Bis zum 8. Februar 2019 kann man Dokumentarfilm DAS PHÄNOMEN BRUNO GRÖNING auf YouTube anschauen. Den ganzen Film! Alle drei Teile! Der Film läuft seit über 15 Jahren weltweit in Kinos und anderen öffentlichen Vorführungen – bisher knapp 13.000 Mal in etwa 100 Ländern.

Das Geschehen um Bruno Gröning wurde im Frühjahr 1949 zur Sensation. Zehntausende Menschen drängten zu ihm, Kranke, Heilungssuchende, Neugierige. Zeitungen, Rundfunk und Wochenschau berichteten über vermeintliche „Wunderheilungen“. Wissenschaftler prüften den wundersamen Mann aus Danzig, die Illustrierte REVUE berichtete exklusiv, und ihr Herausgeber Helmut Kindler erklärte noch über 40 Jahre später: „Er (Gröning) wollte den Menschen helfen, den Menschen, die glaubten, er könne ihnen helfen. Und ich habe den Eindruck, dass er vielen von ihnen tatsächlich helfen konnte und auch, soweit er arbeiten durfte, geholfen hat.“

DAS PHÄNOMEN BRUNO GRÖNING begibt sich auf die Spuren eines außergewöhnlichen Menschen, zeichnet seinen Lebensweg nach, beleuchtet sein Schicksal und veranschaulicht seine Berufung und seine Botschaft. Ein eindrucksvolles Zeugnis mit vielen Zeitzeugen, Dokumenten, Fotos, historischen Filmaufnahmen und Schauspielszenen.

Teil 2:
Teil 3

Posted in Impulse Getagged mit:
5 Kommentare zu “Videotipp: Bruno Gröning
  1. Avatar Saran sagt:

    Danke Bettina. Ich habe dieses Angebot schon angenommen und alle drei Filme gesehen. Ich „kenne“ Bruno schon seit vielen Jahren und habe ihn immer schon bewundert. Jetzt noch mal seine ganze Geschichte zu erleben, war sehr beeindruckend und hat mich dazu geführt kontakt zu seinen Gruppen aufzunehmen. Bis jetzt habe ich leider noch keine Antwort. Er hat nämlich gesagt, dass er nach seinem Übergehen endlich weiterarbeiten kann. Darum möchte ich mih gerne mit Menschen in 1 Kreis zusammen tun und Bruno einladen.

  2. Avatar Georg Finger sagt:

    Liebe Bettina, ein wundervoller Film, im wahrsten Sinne des Wortes! Danke für deinen Hinweis zum Film <3

    Kenne Bruno Gröning und auch Gruppen des Bruno-Gröning-Freundeskreises schon seit vielen Jahren. Gehe gern dorthin zum Auftanken von Kraft und guten Energien und auch zum Austausch mit spirituellen ausgerichteten Menschen. Besonders gut gefällt mir die hohe Praktikabilität im täglichen Leben. Habe in den letzten Jahren schon zahlreiche Hilfen und Unterstützungen bei wichtigen Lebensentscheidungen und auch in ganz praktischen alltagsnahen Dingen erhalten.
    Ein Einblick verschaffen kann man sich unter anderem auf der Website http://www.bruno-groening.org
    ganz liebe Grüße: Georg Finger <3

  3. Avatar Mia sagt:

    Dank für den Tipp, Bettina. Eben will ich ihn weitergeben, da fällt mir ein Detail auf, die Adresse zu deinem Artikel dazu hat im Browser (ich hoffe die Begriffe stimmen so) hat einen irgendwie erheblichen Schreibfehler im Nachnamen. Vielleicht magst du das ändern …

    Lieben Gruß, Mia

  4. Avatar Matthias sagt:

    Liebe Bettina,
    konnte den Film auch weiterempfehlen. Bin seit kurzem einem Freundeskreis beigetreten. Die Energie ist stark sowie positiv ausgerichtet.

    Bruno Gröning wirkt weiterhin, selbst wenn er physisch diese Ebene verlassen hat. Die leitenden Menschen in den Freundeskreisen sind außerdem auf ihrem Weg – meiner Einschätzung nach – weit gekommen. Man lernt untereinander, tauscht sich aus miteinander.

    Es sollte kein Personenkult zelebriert werden. Bruno Gröning war ein Vermittler dieser Energien.

    Die Aufgabe der Freundeskreise ist es, die Menschen in die Eigenverantwortung zu führen. (Das sollte auch in anderen Bereichen so gehandhabt sein.)
    Jeder sollte bei sich ankommen und spüren… und man darf liebevoll an jede Person denken, die man wählt oder an die man gerade denkt. Auch Bruno Gröning natürlich.

    Liebe Grüße

    Matthias von https://matthias.de.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.