Earth Hour 2020: Zeit zu handeln!

Dieses Jahr kann die Erth Hour ein wichtiges Zeichen für nachhaltige Veränderung senden. Die globale Klima- und Umweltschutzaktion, an der sich Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen, indem sie am 28.3.2020 um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde die Lichter in ihrem Zuhause löschen und uns verbinden mit Mutter Erde und dem ganzen Universum. Denn mit Corona wissen wir: Es muss sich wirklich etwas ändern!

Time to Act – Zeit zu handeln!

Die Earth Hour in diesem Jahr steht in Deutschland unter dem Motto: Time to Act – Zeit zu handeln. Wir appellieren an die Politiker:innen, die noch immer angesichts von Dürresommern, Brandkatastrophen und klaren Empfehlungen der Wissenschaft viel zu zögerlich und unambitioniert handeln, für eine bessere Klimaschutzpolitik und das steigern des europäischen Klimaschutzziels. (Denn auch in Zeiten des Corona-Virus sollten wir die Zukunft nicht aus den Augen verlieren.)

Aufruf Earth Hour 2020: Lieber daheim bleiben

Wir bitten dich, statt an einer Veranstaltung teilzunehmen oder Earth-Hour-Feiern zu organisieren, in den eigenen vier Wänden aktiv zu werden, die Earth Hour im virtuellen Raum mit Gleichgesinnten zu begehen und so ein Zeichen für unseren lebendigen Planeten und den Klimaschutz zu setzen.

Und so kannst du in Corona-Zeiten die Earth Hour begehen:

  • Der erste und einfachste Schritt: Beteilige auch du dich an der symbolischen Licht-Aus-Aktion in den eigenen vier Wänden, indem du von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht ausschaltest. Nutz die Stunde der Erde, um zur Ruhe zu kommen.
  • Melde dich auf wwf.de/earthhour für die Earth Hour an, so können wir nachvollziehen, wieviele Menschen mitmachen.
  • Poste zur Earth Hour ein Selfie oder Video von dir im Dunkeln, gemeinsam mit dem Hashtag #EarthHour auf Twitter, Instagram, Facebook oder TikTok, wenn auch du findest, dass angesichts der Erderhitzung es „Time to Act – Zeit zu handeln“ ist. So kannst du dein Engagement für unseren Planeten sichtbar machen.
  • Bereits jetzt kannst du — wenn du ein Facebook-Profil hast — deinen Freund:innen zeigen, dass du mitmachst, indem du dein Profil mit unserem Earth-Hour-Profilbildrahmen schmückst. Das geht ganz einfach und schnell, direkt auf Facebook.
  • Statt bei einer der Veranstaltungen auf Gleichgesinnte zu treffen, vernetze dich bei dem bundesweiten Facebook-Event des WWF Deutschland auf digitale Art und Weise mit all den Menschen, die bei der Earth Hour dabei sind.
  • Nutze auf Instagram jetzt und am 28. März unsere Earth-Hour-Sticker und poste sie in deiner Instagram-Story. Du findest die Sticker, wenn du bei den Instagram-Story-Elementen nach “earthhour” suchst!
  • Verfolge am Samstag, den 28. März auf wwf.de wie die Earth Hour um die Welt zieht und unzählige Menschen gemeinsam ein Zeichen für unseren lebendigen Planeten setzen.

Für besonders Kreative: Schreibe deine Botschaft für den Planeten mit Licht in die Luft. Poste dein Werk unter dem Hashtag #EarthHour in den sozialen Medien. Um Lichtgraffiti zu machen, brauchst du nicht viel, nur ein Handy oder einen Fotoapparat, bei dem du die Belichtungsdauer einstellen kannst und eine Lichtquelle, zum Beispiel eine Kerze, ein LED-Licht, eine Taschenlampe oder ein Handy.

Und so gehen die Lichtgraffiti:

Überleg dir, was für ein Bild du „malen“ willst. I Love Earth? Oder die Erde (einen Kreis?) Oder willst du deinen Namen mit Licht schreiben?

Stelle bei deiner (Handy)Kamera die Beleuchtungszeit (Shutterspeed S) auf 8 Sekunden und die Blende auf 50 oder 100 ein. Bei den meisten Android-Handys geht das über den “Pro”-Modus der Kamera. Bei iPhone hilft – soweit wir wissen – nur das Installieren von Profi-Kamera-Apps.

Halte die Kamera ganz ruhig. Wenn du ein Stativ hast: Noch besser! Durch die lange Belichtungszeit dauert die Aufnahme mehrere Sekunden. Dadurch kann das Bild verwackeln.

Starte die Aufnahme (wenn du alleine bist mit der zeitversetzten Selbstauslöser-Funktion) und male in der Zeit dein Motiv mit der Lichtquelle. Menschen und alles was sich bewegt sind auf der Aufnahme nicht sichtbar, man sieht nur die Lichtspur.

Teile dein Werk unter dem Hashtag #EarthHour auf Instagram, Twitter, Facebook und Co.

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,
3 Kommentare zu “Earth Hour 2020: Zeit zu handeln!
  1. Avatar Gabi Steinhöfel sagt:

    Entspricht es nicht viel mehr dem Ursprungsgedanken der Earth Hour auch das Handy ausgeschaltet zu lassen und die ganzen Selfies, Lichtmalereien und nachfolgenden Postings zu unterlassen? Der Mobilfunk verbraucht weitaus mehr Energie als unsere Lampen, die für ein Stündchen ausgeknipst werden und er schadet deutlich Umwelt und Gesundheit. Unser Planet braucht ein erwachendes Bewusstsein seiner Bewohner und anderes Handeln, keine dunklen Selfies und keine Augenwischerei.

    • Liebe Gabi, bei der Earth Hour treffen sich ja sonst viele Menschen offline und vielleicht brauchen wir diesmals die online Verbindung mehr. Grundsätzlich ist dein Impuls sicher richtig, aber individuell sollten wir nicht zu streng sein, wenn das jemand tun will, weil er z.B. seit Tagen alleine zu Hause sitzt. Alles Liebe Bettina

  2. Avatar Elvira sagt:

    Bin dabei und offline, denn das ist für mich stimmig.
    Twitter, Facebook und Co sind es für mich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.