In Trauer und für Gerechtigkeit: Breathe – Atme


India Arie mit einem speziellen Chor. Dieser Song wurde Inspiriert durch den gewaltsamen Tod von Eric Garner und in Solidarität mit der Movement for Black Lives. Gerade leider wieder hochaktuell durch den Tod des Afroamerikaners George Floyd in Minneapolis. “Wir singen dieses Lied, um diejenigen zu betrauern, die wir verloren haben, aber auch um das Leben kraftvoll zu bejahen.”

Die letzten Worte der beiden Männer, bevor sie durch Polizeigewalt ihr Leben verloren, waren: “Ich kann nicht atmen.” R.I.P. Möge ihr Tod am Ende mehr Gerechtigkeit bewirken. Mitgefühl und Liebe möge bleiben.

Breathe

Sometimes you just can’t believe the things your eyes see
So much injustice in this life
If it’s happenin’ right on your TV screen
So you drop to your knees and you’re prayin’
‘Cause you can hear him sayin’ he can’t breathe
And it’s all so overwhelming
Because you know there’s nothing you can do to help him

Continue to breathe
Continue to breathe
In times like these
That’s what your heart is for
Continue to breathe
Continue to breathe
In honor of your brother
That’s what your heart is for

There’s always someone tryin’ to take someone’s power away
The history of the world is violent, will it ever change?
Now we’re livin’ in a time where you just can’t hide
There’s a camera in every hand
It’s not elusive, even when they treat you like you’re useless
We know what the truth is

Continue to breathe
Continue to breathe
In times like these
That’s what your heart is for
Continue to breathe
Continue to breathe
In honor of your brother
That’s what your heart is for

Fight for your life
Fight for your life
In the face of a society
That doesn’t value your life
For the men in your life
For the boys in your life
For your brothers, for your fathers
For the ones that came before us
For the future, for the future
For the future, for the future

Continue to breathe
Continue to breathe
In times like these
That’s what your heart is for
Continue to breathe
Continue to breathe
In honor of your brother
That’s what your heart is for

Die Geschichte der Heldin hinter der Aufklärung des Mordes an George Floyd

Eine 17jährige ist die Heldin, die mit Zivilcourage den Mord filmte, es auf facebook hochlud und damit dafür sorgte, dass der “Vorfall” nicht von der Polizie vertuscht werden konnte. Denn die Polizei von Minneapolis hatte bereits bekannt gegeben, dass ein Mann während eines “medizinischen Vorfalls” während eines Polizeieinsatzes im Krankenhaus gestorben wäre. Danke Darnella Frazier! Hier mehr.

Hintergründe zum Rassismus in den USA hier

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.