Tiefer gehen

Foto: facebook

Heute Nacht spürte ich schon den Wind der Veränderung, die Vollmondin leuchtete dazu. Aber etwas raunte auch in mir: „Warte noch, prüfe nochmal, nimm dir Zeit. Bald schon wird sich alles beschleunigen. Dann ist es wichtig, dass Dein Feld gut geklärt ist!“

Denn anders als im März, als der erste Lockdown einen Anfang kennzeichnete, ist diesmal schon die Kraft der neuen Welt spürbar. Was es jetzt noch braucht, ist die Hingabe des Losslassens, wie es uns die Natur gerade so großartig zeigt. Wenn die Blätter fallen, ist darunter schon die Knospe für das neue Blatt.

Und wir bekommen in diesem November nochmal die Chance tief innerlich zu prüfen, was wirklich sterben darf und was wirklich wachsen soll. Ich bin für mich sicher, wir werden die Antworten im wesentlichen nur in uns, in der Meditation oder in der Natur finden. In Verbindung mit der Quelle – pur – nackt – lauschen – empfangen.

Ich melde mich wieder…

PS: Ich erwarte eine erste deutliche Schwingungs- Energiewende von passiv zu aktiv nach dem 14.11.2020, wenn Mars wieder vorwärts läuft. Wenn Jupiter und Saturn dann zur Wintersonnenwende in Wassermann wechseln, werden sich neue Türen, Dimensionen öffnen. Die Rauhnächte werden dieses Jahr auf eine ganz neue Weise Portaltage sein. Dazu bald mehr.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne
4 Kommentare zu “Tiefer gehen
  1. Renate sagt:

    Liebe Community,
    …der Wind der Veränderung….Ich brauche immer noch solche Worte als Hilfe.Ich falle immer noch in die Verärgerung, die Fassungslosigkeit, die Ablehnung usw. usw. Heute tagsüber habe ich zum 1. Mal plötzlich den Wunsch verspürt: “ wie kann ich eigentlich einfach nur emphatisch gegenüber der Regierungskoalition und den Medien sein und den Ängstlichen? Das war ein innerer Wunsch! Juchuu!!:)

  2. Margit sagt:

    Gute, hoffnungsvolle Zeilen, dein Wort in Gottes Ohr🙏💚

  3. Almut Lichte sagt:

    JA und danke, Bettina,
    durch denken und danken erschaffen wir unser (neues) Sein. Wir müssen nichts tun, wir sind.
    Und darüber bin ich so glücklich und erleichtert. Danke für diese Wunder, hier und jetzt.
    Jedes Wort, ein Gesang,
    Jeder Schritt, ein Tanz.
    Herzlich Rumi

  4. sanvja sagt:

    So gute Worte! Danke Sanvja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.