Polarlichter allüberall


Auch bei uns im Wendland in der Nacht auf Samstag: Polarlicher. Was für Transformationsschübe für uns alle. Erde Dich gut!

Die Astrologin Pam Gregory schreibt dazu: An diesem Wochenende werden erhebliche geomagnetische Stürme erwartet. Machen Sie sich bewusst, dass diese Energien unsere DNA aktivieren und unser Bewusstsein anheben – auch wenn sie sich körperlich unangenehm anfühlen mögen, während wir uns an sie gewöhnen.

Fünf koronale Massenauswürfe sind von der Sonne ausgegangen, die im Laufe des Tages eintreffen werden.
Sie sind seit der Jupiter-Uranus-Konjunktion am 20. April sehr intensiv, und heute befindet sich die Sonne genau auf diesem Grad von 21° Stier und reaktiviert ihn, um dann am Montag auf 23° wieder genau mit Uranus in Konjunktion zu treten. Die Astrologie spiegelt die instabile, aber „höhere Bewusstseinsenergie“ wider, die zu uns kommt.

Die Sonnenfleckengruppe 3664 ist extrem groß, so groß wie die von 1859, die zum Carrington-Ereignis führte, das ich bereits erwähnt habe. Dadurch wurde das „viktorianische Internet“, das Telegraphensystem, für einige Zeit außer Betrieb gesetzt.

Obwohl wir in den vergangenen Jahrzehnten noch stärkere Sonneneruptionen hatten, besteht der Unterschied im Moment darin, dass der magnetische Schutzschild der Erde dünner ist, so dass wir diesen Eruptionen stärker ausgesetzt sind, und dass wir gleichzeitig den Photonengürtel durchqueren, der sehr hochfrequente Lichtenergie enthält. Außerdem ist unsere moderne Welt durch Satelliten, Internet usw. extrem vernetzt.

Trinke viel reines Wasser, ruh Dich sich aus, geh in die Natur, mit bloßen Füßen auf dem Boden, meditiere, tue, was immer Du für nötig hälst, um mit diesen Energien zu fließen, anstatt sich ihnen zu widersetzen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität
Ein Kommentar zu “Polarlichter allüberall
  1. Susanne Saile sagt:

    Liebe Bettina,
    ich hatte und habe echt einen extremen Bewusstseinsschub, der sich profaner- und leider umangenehmerweise
    im permanenten inneren Mitsingen von einem alten Hit ‚materialisert😄‘. Als wenn meist Geist sagt: Wenn du jetzt nicht konsequent und 100% deiner eigentlichen Berufung Raum schaffst, nerve ich dich solange mit dem ‚Perpetuum mobile‘ dieser eintönigen Leier. Ich halte dich sozusagen wach, bis du dich ‚verwirklichst‘. „Keine ständigen Halbheiten und Rückzieher!“ Komm endlich zu Potte!…usw. … und jetzt ich: Lass mich in Ruhe und freue dich (mein Geist), dass ich schon so vieles gelernt, hinter mir gelassen und so offen geworden bin. Mach mir keinen Stress.
    Lieben Dank euch allen Ratgebern en von Newslichter!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.