Sternennews: Veränderungen zulassen und Planetenparade

„Je intensiver wir uns auf das Neue einlassen, desto mehr neue Wege und Verbindungen kommen auf uns zu.“ Dieser Satz aus dem aktuellen Astropod von Alexander van Schliefen kann uns die Richtung für diese Neumondwoche in Zwillinge weisen! Bist Du bereit dafür die Samen zu legen?

Hier den ganzen Podcast hören

„Am 01.06. wanderte der Merkur in sein eigenes Zeichen Zwillinge. Wie lernen wir? Was heißt Bildung und was heißt Sprache? Alexander hinterfragt das leistungsorientierte
Bildungssystem, das statt Intelligenz Anpassungsfähigkeit fördert und Neugierde und Spieltrieb dämpft. Um diese zurückzugewinnen, eignet sich die kommende Zeit hervorragend.

Zeitgleich wartet ein harmonischer Aspekt (Trigon) zwischen Jupiter (Zwilling) und Pluto (Wassermann) auf uns. Pluto, die kosmische Melkmaschine, will, dass wir investieren, damit ein neuer Pilz, ein neues Myzel, entstehen kann. Die Pilzwachstumszeit beginnt, während Jupiter gleichzeitig nach neuen Wegen sucht. Wir können aus erster Hand wahrnehmen: Je intensiver wir uns auf das Neue einlassen, desto mehr neue Wege und Verbindungen kommen auf uns zu. Es ist die Zeit, um offen zu sein und zu wachsen.

Kurskorrekturen werden durch den Neumond in den Zwillingen ermöglicht, der uns am 6.6. erwartet. Und das kardinale Feuer des Mars im Widders wechselt am 09.06. in eine Formung der Energie, die im Stier passiert. Das, was geschieht, wird langsamer, aber es nimmt Gestalt an. Damit wir die überschüssige Energie loswerden können, eignen sich physische Aktivitäten. So kann aus ihr sogar etwas Schönes entstehen.“

Augen zum Himmel: Planetenparade

Wenn das Wetter es zulässt, lohnt es sich Anfang der Woche auch wieder mal am frühen Morgen in die Sterne zu schauen. Anfang Juni sind sechs Planeten – Merkur, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun am Morgenhimmel aufgereiht. Merkur, Mars, Jupiter und Saturn sind mit bloßem Auge sichtbar, aber um Uranus und Neptun zu sehen, benötigt man ein Teleskop oder ein leistungsstarkes Fernglas. Die Zuordnungen der Planeten sind in der Abbildung oben bezogen auf die Sternbilder der Astronomie nicht auf die Sternzeichen der Astrologie!

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.