Rebellen der Weisheit

Foto: Velcrow Ripper

Wie lassen sich Spiritualität und gesellschaftlicher Aktivismus miteinander verbinden? Der preisgekrönte Filmemacher Velcrow Ripper sucht in seiner einzigartige Dokumentations-Triologie Fierce Light Antworten auf diese Frage. Seine Reise begann im Jahr 2000 mit „Scared.Sacred.“ (gefürchtet/heilig), einer Pilgerreise zu den Ground Zero’s der Welt auf der Suche nach Geschichten, die Hoffnung geben in den dunkelsten Momenten der Menschheit. In Teil zwei „Fierce Light – Rebellen der Weisheit“ berichtet er über die Kraft, die freigesetzt wird, wenn Spirit, die Seelenkraft, das Handeln erfüllt. Aktuell arbeitet er an seinem neuen Film „EvolveLove – Liebe in Zeiten der Klimakrise“.
In der jetzt mit deutschen Untertiteln erschienen DVD „Fierce Light- Rebellen der Weisheit“ begegnet Ripper herausragenden Aktivisten wie dem Erzbischof Desmond Tutu und dem vietnamesischen Mönch Thich Nhat Hanh, der im französischen Exil lebt. Er dokumentiert aber auch Proteste wie von Julia Butterfly Hill, die 738 Tage einen kalifornischen Küstenmammutbaum besetzte, um ihn erfolgreich vorm Abholzen zu retten. „Der Film zeigt Strategien auf, wie wir trotz der allgegenwärtigen Krise nicht den Mut verlieren“, sagt Ripper. „Es geht um einen Wandel vom Wogegen zum Wofür.“

Aktuell dreht Ripper „EvolveLove – Liebe in Zeiten der Klimakrise“. Dort zeigt er in Interviews mit u.a. Al Gore, Rupert Sheldrake und Barbara Marx Hubbard Antworten darauf, wie die größte Krise der Menschheit und des Planeten Erde, zur größten Liebesgeschichte transformiert werden kann. Hier ein erster Eindruck von den Dreharbeiten.

Zur Person: Velcrow Ripper ist preisgekrönter Filmemacher, Autor, Redner und Sounddesigner und lehrt an verschiedenen Filmhochschulen. Er hat Dutzende von Filmen gedreht und ist wie seine Filme: Freundlich, hoffnungsfroh und voller elektrisierender Ideen. Er lebt mit seiner Familie in Toronto, Canada.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.