Beiträge zu Weisheit

Montag: Selbstverantwortlichkeit

Foto: Pixabay

Heute ist der Tag, an dem ich mir bewußt bin, daß ich selbst-verantwortlich bin, für alle meine Gedanken, Gefühle und Handlungen. Ich bin mir bewußt, daß meine unerfüllten Erwartungen, die ich an mich, andere Menschen und an Situationen habe, die eigentliche Ursache aller meiner Probleme, Entäuschungen und Ärger sind. Weiterlesen ›

Posted in Kolumne Verwendete Schlagwörter: ,

Gottseidank – es ist Montag!

blueten-021Wisdom Drop vom Barefoot Doctor. Am Leben zu sein ist nicht nur ein Wunder, es ist das allergrößte Wunder überhaupt. Wenn Sie ein menschliches Wesen, wie Sie eines sind erfinden müssten – eines, das denken und kommunizieren, Aufgaben erledigen, sich auf dem Planeten bewegen, Geld verdienen, sich Möglichkeiten erarbeiten, liebevolle Beziehungen führen, sich an ein Leben voller Orte und Geschehnisse erinnern und ein gesamtes Universum an Bewusstsein erleben kann, genau wie Sie es tun können – nun, wenn Sie das so aus dem Stegreif erfinden wollten und nur Wasser und ein paar Gase zur Verfügung hätten, dann wette ich, dass Sie das ganz schön schwierig fänden. Weiterlesen ›

Posted in Inspiration, Kolumne Verwendete Schlagwörter: , ,

Meister Nemozius wächst über sich hinaus


Von Dieta Heilmann. Schnuckibuzzies wie ich und andere Tiere gehören bekanntlich nicht unter den Weihnachtsbaum – … und gute Vorsätze für das neue Jahr sind ein Märchen. Oder? Willst du raus aus der Box? Endlich neue Räume erkunden? Die Freiheit schnuppern und das Universum tanken? Dann mach‘ es doch einfach wie ich: wachse darüber hinaus! Über alle Boxen und Schachteln weit hinaus. Wobei Schachteln sehr abenteuerlich rascheln … rein … raus … rein … raus … Schnurrrrr und ein gutes neues Jahr!

Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter: , ,

Meister Nemozius und die heilige Neugierde

22181Von Dieta Heilmann. Kleine, scheinbar unbedeutende Kater (wie auch mein Freund Findus) werden mit ihren Lebensweisheiten oft einfach unterschätzt. Daher nehme ich hier und heute bedeutende Persönlichkeiten beim Wort, damit ihr wahre Meisterschaft erkennt und schnurrend praktizieren könnt. Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will. Galileo Galilei

Lebe Deinen Traum: The Ride Home

155751.400 Meilen für die Versöhnung. Acht Reiter sind auf  „The Ride Home“ seit dem 1. Juni auf einer historischen Route unterwegs, um auf die tragischen Geschehnisse nach der Umsiedlung der Cheyenne 1875 von Montana nach Oklahoma aufmerksam zu machen und sie zu heilen. Eine deutsche Frau möchte dazu kommen und sammelt für ihren Traum Spenden.

Sonntag: Bewusst-Sein

15516Heute ist der Tag, an dem ich mir aller meiner Gedanken, Gefühle und Handlungen bewußt bin. Heute erinnere ich mich daran, daß die Realität, wie ich sie wahmehme, nur ein Spiegel, die Projektion meiner Innenwelt ist. So werde ich, da ich die Realität verstehen und verändern will, mich zunächst selbst ändern und verstehen. Mein Weg dahin ist, bewußt zu sein aller meiner gedanklichen und emotionalen Reaktionen. Ich werde sie beobachten und wahrnehmen ohne jegliche positive oder negative Wertung. Das was ist, ist. Nur so werde ich meine unbewußten, mechanischen Reaktionen verstehen lernen, nach denen ich immer und immer wieder funktioniere. 

Samstag: Liebe

15511Heute ist der Tag, an dem mein Handeln von Liebe begleitet wird. Ich bin mir bewußt, daß ich im Universum, einzigartig bin. Es gab bisher niemanden und auch in Zukunft wird es niemand geben, der mir gleich ist. Die Natur hat mir eine einzigartige Bedeutung im Gesamtgeschehen eingeräumt und mich mit außergewöhnlichen Fähigkeiten beschenkt.

Freitag: Schöpferkraft

15508Heute bin ich mir bewußt, daß es meine wahre Natur ist, schöpferisch zu denken und zu handeln. Alles, was ich bis heute geschaffen habe, ist Ausdruck meiner Ideen und Vorstellungen, die ich in meinem Leben durch Handeln verwirklicht habe. Jede Idee, jede Vorstellung, die ich mit meiner ganzen Energie verfolge, wird Realität.

Donnerstag: Energie

15501Heute ist der Tag, an dem ich bewußt meine ganze Energie in jede meiner Handlungen gebe. Ich tue, was ich tue, ganz, mit aller Energie. Oder ich laß es. Mein Denken und mein Fühlen, meine Energie bündelt sich in jeder meiner Handlungen. Ich werde ja sagen zu meinen Handlungen, weil dann das Handeln Freude macht. Ich habe die Kraft nein zu sagen, wenn mich nicht mit einer Handlung identifizieren kann. Ich werde handeln, ohne eine Belohnung oder Bestrafung zu erwarten. Ich tue, was ich tue, um des Tuns willen. Der Weg ist mein Ziel.

Mittwoch: Spiel

15491Heute ist der Tag, an dem ich mir bewußt bin, daß alle meine Handlungen ein Spiel sind. Der Sinn meiner verschiedenen Spiele ist, Erfahrungen zu sammeln, zu wachsen … und mein jeweiliges Spiel zu lieben. Ich weiß, daß meine Antriebsenergie zum Spielen, meine Neugier, der Reiz nur dann lebendig bleibt, wenn der Ausgang des Spiels ungewiß ist.

Rebellen der Weisheit

616Wie lassen sich Spiritualität und gesellschaftlicher Aktivismus miteinander verbinden? Der preisgekrönte Filmemacher Velcrow Ripper sucht in seiner einzigartige Dokumentations-Triologie Fierce Light Antworten auf diese Frage. Seine Reise begann im Jahr 2000 mit „Scared.Sacred.“ (gefürchtet/heilig), einer Pilgerreise zu den Ground Zero’s der Welt auf der Suche nach Geschichten, die Hoffnung geben in den dunkelsten Momenten der Menschheit. In Teil zwei „Fierce Light – Rebellen der Weisheit“ berichtet er über die Kraft, die freigesetzt wird, wenn Spirit, die Seelenkraft, das Handeln erfüllt. Aktuell arbeitet er an seinem neuen Film „EvolveLove – Liebe in Zeiten der Klimakrise“. In der jetzt mit deutschen Untertiteln erschienen DVD „Fierce Light- Rebellen der Weisheit“ begegnet Ripper herausragenden Aktivisten wie dem Erzbischof Desmond Tutu und dem vietnamesischen Mönch Thich Nhat Hanh, der im französischen Exil lebt. Er dokumentiert aber auch Proteste wie von Julia Butterfly Hill, die 738 Tage einen kalifornischen Küstenmammutbaum besetzte, um ihn erfolgreich vorm Abholzen zu retten. „Der Film zeigt Strategien auf, wie wir trotz der allgegenwärtigen Krise nicht den Mut verlieren“, sagt Ripper. „Es geht um einen Wandel vom Wogegen zum Wofür.“ Aktuell dreht Ripper „EvolveLove – Liebe in Zeiten der Klimakrise“. Dort zeigt er in Interviews mit u.a. Al Gore, Rupert Sheldrake und Barbara Marx Hubbard Antworten darauf, wie die größte Krise der Menschheit und des Planeten Erde, zur größten Liebesgeschichte transformiert werden kann. Hier ein erster Eindruck von den Dreharbeiten. Zur Person: Velcrow Ripper ist preisgekrönter Filmemacher, Autor, Redner und Sounddesigner und lehrt an verschiedenen Filmhochschulen. Er hat Dutzende von Filmen gedreht und ist wie seine Filme: Freundlich, hoffnungsfroh und voller elektrisierender Ideen. Er lebt mit seiner Familie in Toronto, Canada.

Ein filmisches Mantra: Problema

210WHO ARE WE IN THE 21st CEN­TURY? Im Sep­tem­ber 2006 ver­sam­mel­ten sich über 100 Wis­sen­schaft­ler, Unter­neh­mer, Phi­lo­so­phen, Künst­ler und Akti­vis­ten auf dem Ber­li­ner Bebel­platz an einem run­den Tisch und beant­wor­te­ten in neun Stun­den 100 drän­gende Fra­gen unse­rer Zeit. Die Fra­gen wur­den von der nige­ria­ni­schen Men­schen­rechts­ak­ti­vis­tin Haf­sat Absiola und von Wil­lem Dafoe ver­le­sen, die Ant­wor­ten in den diver­sen Spra­chen von vie­len klei­nen Digi­tal­ka­me­ras auf­ge­nom­men. Aus die­sem „Mul­ti­log“ und 900 Stun­den Video­ma­te­rial mit 11200 Ant­wor­ten hat der Initia­tor des Pro­jek­tes Ralf Schmer­berg ein phi­lo­so­phi­sches Film­do­ku­ment gemacht, ein fil­mi­sches Man­tra aus Stim­men, Reflek­tio­nen, Ein­bli­cken und Wahr­neh­mun­gen von 100 Indi­vi­duen. Mit Bianca Jag­ger, Wim Wen­ders, Jona­than Meese, Gal­san Tschinag u.v.a.. Der Film „Pro­blema“ ist jetzt in vol­ler Länge auf der Seite des Pro­jek­tes zu schauen.