Haare schneiden für eine Umarmung

Jeden Mittwoch stellt der Anthony Cymerys seinen Stuhl im Schatten einer Eiche in Hartford Bushnell Park auf. Er ist 82 Jahre alt und schneidet Obdachlosen die Haare. Seine Bezahlung: Eine Umarmung. Diese berührende Gschichte fand sich in der Huffington Post.

Danach beschloss Cymerys, der auch als Joe Barber bekannt ist, vor 25 Jahren nach seinem Ausscheiden aus dem offiziellen Berufsleben, bedürftigen Menschen zu helfen. Ihn inspirierte eine Predigt üin der Kirche. Jetzt nehmen seine „Kunden“ auf seinem klappbaren Liegestuhl Platz und eine Autobatterie sorgt für Strom.

„Es ist wirklich Liebe. Ich liebe diese Jungs“, sagte Cymerys. Er hält inne und wendet sich an seinen Client auf dem Stuhl, „Du weißt, Ich liebe dich, nicht wahr?“

„Das ist, worum es im Leben geht „, sagt Cymerys.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Inspiration, Menschen Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.