50 Anleitungen zum Bürgerprotest

jett reichtsEs gibt nichts Gutes, außer man tut es.  Im Buch „Jetzt reichts – 50 Anleitungen zum Bürgerprotest“ werden Aktionen beschrieben, die jeder selber ausführen kann.  Auf der Website wird jede Woche eine vollständige Aktionsbeschreibung  aus dem Buch als Aktion der Woche im Blog vorgestellt.

Hier der Überblick über die Aktionen an Hand des Inhaltsverzeichnisses:

Aktion 1 – Zum Aufwärmen: Wechseln Sie zu einem nachhaltigen Stromanbieter!

Aktion 2 – Per Mausklick demonstrieren: Onlineproteste unterschreiben

Aktion 3 – Verwischen Sie Ihre Surfspuren beim Googeln

Aktion 4 – Nutzen Sie ausgiebig Beschwerdemöglichkeiten

Aktion 5 – Durch Petitionen ein bisschen mitregieren

Aktion 6 – Nerven Sie datensammelwütige Firmen durch Selbstauskünfte

Aktion 7 – Treten Sie NGOs wie Attac oder Greenpeace bei oder spenden Sie an sie

Aktion 8 – Heikle Behördengänge nur mit Begleitschutz!

Aktion 9 – Bei Mietproblemen im Haus: Laden Sie andere Mieter zum Kaffee ein

Aktion 10 – In sozialen Netzwerken mitdiskutieren

Aktion 11 – Melden Sie irreführende Produktangaben an Lebensmittelklarheit.de

Aktion 12 – Machen Sie von Ihren Auskunftsrechten bei Behörden ausgiebig Gebrauch

Aktion 13 – Wehren Sie sich mit Ombudsmännern und -frauen gegen Ungerechtigkeiten

Aktion 14 – Konsumentenmacht: Nichts von verantwortungslosen Firmen kaufen!

Aktion 15 – Dämmen Sie die Werbeflut wenigstens zu Hause ein

Aktion 16 – Das T-Shirt als politisches Statement

Aktion 17 – Schicken Sie’s zurück! Firmen, die es verdienen, mit Retouren abstrafen

Aktion 18 – Abgeordneten sagen, was Sache ist

Aktion 19 – Per Aufkleber protestieren

Aktion 20 – Demnächst im Supermarkt: Einkaufskorb mit unfair hergestellten Waren stehenlassen

Aktion 21 – Veröffentlichen Sie Ihren Protest in Leserbriefen

Aktion 22 – Demonstrieren ist gesund

Aktion 23 – Konto kündigen und zu einer verantwortungsvollen Bank wechseln

Aktion 24 – Zahlen Sie mit Regionalgeld

Aktion 25 – Konsumieren ohne zu kaufen: tauschen, leihen oder gemeinsam nutzen

Aktion 26 – Im Alltag Flagge zeigen

Aktion 27 – Starten Sie Ihre eigene Kampagne im Internet

Aktion 28 – Kein Kita-Platz? Nicht jammern – klagen!

Aktion 29 – Whistleblowing: betriebliche Missstände ans Licht bringen

Aktion 30 – Hartz-IV-Eingliederungsvereinbarung nicht oder nur unter Vorbehalt unterschreiben

Aktion 31 – Aktion Hundehaufen

Aktion 32 – Protestieren Sie mit Filzstift oder Spraydose

Aktion 33 – Unterschriften sammeln

Aktion 34 – Lassen Sie sich auf der Bank ausführlich über eine fiktive Erbschaft beraten

Aktion 35 – Adbusting: Plakate umfunktionieren

Aktion 36 – Spritfressern den Spaß verderben

Aktion 37 – Mit Denkmälern und Ortstafeln zum Nachdenken anregen

Aktion 38 – Fairtrade-Einkauf in Firmenkantinen, Kindergärten oder Schulen einführen

Aktion 39 – Mahnwachen und Ein-Mann-/ Ein-Frau-Demos

Aktion 40 – Schlagen Sie Ihren Protest wie Martin Luther an

Aktion 41 – Mit Flugblättern gezielt und persönlich informieren

Aktion 42 – Kleinaktie kaufen und auf Hauptversammlungen gehen

Aktion 43 – Vorbildliche Geschäfte mit einem Carrotmob belohnen!

Aktion 44 – Einen Smart Mob organisieren

Aktion 45 – Luxussanierungen? Nein danke!

Aktion 46 – Stellen Sie Ihr Depot auf ethische Anlagen um

Aktion 47 – Guerilla Gardening gegen hässliche öffentliche Räume!

Aktion 48 – Sitzblockaden gegen Zwangsräumungen in der Nachbarschaft

Aktion 49 – Wenn eine Schließung droht: Jugendtreffs, Seniorenklubs, Schwimmbäder
oder Büchereien besetzen

Aktion 50 – Die Krönung des Bürgerprotests: eine Bürgerinitiative gründen

 

Sharing is Caring 🧡
Posted in Inspiration, Projekte Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.