Filmprojekt: Drachinzeit

Foto: Drachinzeit

Foto: Drachinzeit

Der Dokumentarfilm „Drachinzeit“ erzählt über den ungewöhnlichen Übergang von 8 Mädchen in die Welt der Erwachsenen. Silvia Egger hat sie ein halbes Jahr zu ihren Treffen begleitet, wo sie auf ihr zukünftiges Leben als Frau vorbereitet wurden.

Worum geht es?

Wer bin ich, wo gehöre ich hin und was bedeutet es, Frau zu sein? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Helene und Amira sowie sechs weitere Mädchen zwischen 13 und 15. Sie stecken mitten in der Pubertät.

Die Drachinzeit ist ein Prozess, der diese wichtige Umbruchphase im Leben der Mädchen begleitet und zu einer bereichernden Erfahrung macht. Die Mädchen treffen sich regelmäßig vom Frühling bis zum Herbst, um den intimsten Fragen ihrer Identität auf den Grund zu gehen. Ihnen steht ein mehrtägiges Ritual bevor, das ihr Leben für immer verändern wird.

Sie lassen ihr gewohntes Umfeld hinter sich und begeben sich in die Natur, schlafen alleine draußen, unterstützt von Frauen mehrerer Generationen und aus unterschiedlichsten Lebenskontexten. In diesem Kreis zelebrieren sie ihren ganz persönlichen Übergang vom Mädchen zur jungen Frau. Dabei machen ihnen die Älteren ein zukunftweisendes Geschenk: Die Begegnung auf Augenhöhe.

Foto: Darchinzeit.de

Foto: Darchinzeit.de

Hintergrund Silvia Egger schreibt: „Ich glaube, wenn ich als junges Mädchen die Möglichkeit gehabt hätte, eine Drachinzeit zu erleben, hätte ich meine Weiblichkeit positiver erfahren. Vor einem Jahr traf ich Kathrin Raunitschka, die Initiatoren und seit 14 Jahren Leiterin der Drachinzeit, auf einem Seminar. Es war an einem kalten Novemberwochenende, wir saßen am Feuer und sie erzählte von ihrer Arbeit mit den Mädchen. Schon beim Zuhören sprang der Funke der Begeisterung auf mich über. Als sie dann noch ein paar Fotos der letzten Drachinzeit zeigte, war es um mich geschehen: Die Macht dieser Bilder hat mich so berührt, dass ich einen Film darüber machen wollte. Ich habe dann die nächste Drachinzeit filmisch begleitet. Die Herausforderung bestand darin, diesen intimen Prozess zu visualisieren und gleichzeitig die Mädchen die Kamera vergessen zu lassen.  Hier den Film unterstützen.

Info: Die nächsten Termine für Initiationen für junge Frauen und Männer:

Neujahrsretreat für jungen Mädchen und Frauen Anfang Januar 2015 um Wendland.

Visionssuchen für junge Männer mit Alwin Graf(in Schweden) und junge Frauen mit Marlene Graf-Bornhüter (in Frankreich) im August 2015. Mehr Infos hier Unterpunkt Initiationsarbeit

Drachinzeit Infotermine hier

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.