Tiffin-Box: Take-Away der Zukunft

tiffin box

Tiffin Box

Sushi oder ein Reis- oder Nudelgericht vom Imbiss um die Ecke. Doch letztendlich nimmt man nicht nur die leckere Mahlzeit mit, sondern meist auch einen Berg an Verpackungsmüll: Wegwerfbehälter aus BPA, Polyamid, Polyethylen oder Polystyrol. Das ist weder appetitlich noch gesund. Die Lösung: Die Tiffin Box aus Edelstahl.

Das macht schafft good taste – no waste. Guter Geschmack ohne Müll. Das Berliner Startup hat über Crowfunding gerade 16.000 Euro eingesammelt.
Hier mehr.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: , ,
2 Kommentare zu “Tiffin-Box: Take-Away der Zukunft
  1. Hanna sagt:

    Das ist ja an sich toll. Aber die Idee für sich zu reklamieren ist dreister Betrug. Diese Boxen werden in Bombay seit mindestens 100 Jahren von den Dabbawallas nach einem höchst komplizierten System pünktlich von der Familie zum Arbeitsplatz transportiert. Wenn man schon Ideem aus der 3. Welt nach Europa holt, ist das ok. Aber es ist geklaut, wenn man die Idee als eigene Erfindung präsentiert. Ein bißchen mehr Ehrlichkeit bitte.

  2. Katja sagt:

    Hallo Hanna!

    Wenn Du den Artikel zu Ende gelesen hättest, würdest Du Deinen „Betrugsvorwurf“ sicher zurückziehen,gell?

    „Wer steht hinter dem Projekt?

    Hinter dem Tiffin Projekt stecken wir: Mustafa, Hendrik, Veronika und Sabrina von der ECO Brotbox. Wir beschäftigen uns schon eine ganze Weile mit dem Thema Müllvermeidung und freuen uns, dass wir mit unseren schadstofffreien Edelstahl Lunchboxen eine nachhaltige Alternative zu Plastikboxen oder gar Einwegverpackungen bieten können.

    Angefangen hat alles Anfang 2014, als Mustafa keine Lust mehr auf Plastik rund um sein Essen und das seiner Familie hatte. Auf der Suche nach einer guten Alternative stieß er schließlich auf die Edelstahlbehälter aus Indien, die sich dort schon seit über 100 Jahren im täglichen Einsatz bewähren. Er entschied sich diese praktischen Boxen nach Deutschland zu holen und seitdem gilt unsere Arbeit täglich einem gesunden & umweltfreundlichen Lebensstil.

    Nachdem wir nun bereits deine selbst gefüllten Lunchboxen müllfrei gestalten konnten, soll jetzt auch der Take-Away Bereich verändert werden. Deshalb wollen wir das Tiffin Projekt ins Leben rufen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.