What makes us human?


Der französische Filmemacher Yann Arthus-Bertrand (Home) reiste drei Jahre um die Welt und sprach mit mehr als 2.000 Männern und Frauen in 60 Ländern. Das Ergebnis sind drei Filme, die zeigen, wie uns unsere Sorgen und Nöte ebenso wie unsere Freude und unser Lachen auf diesem Planeten vereinen.

“I dreamed of a film in which the power of words would resonate with the beauty of the world. The movie relates the voices of all those, men and women, who entrusted me with their stories. And it becomes their messenger.”

Mehr hier.

whatmakesushuman

Zur Person: Yann Arthus-Bertrand (* 13. März 1946 in Paris) ist ein französischer Fotograf, Journalist, Reporter und Umweltschützer. Er arbeitet als Foto-Journalist im Bereich Sport und Natur. Seine spektakulären Luftbildaufnahmen in Büchern und Filmen machten ihn international bekannt. 2009 erschien sein bisher größter Kinofilm Home (im Sinne von „unsere Heimat, die Erde“), der weltweit erstmals komplett aus der Luft gedrehte Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, der als Einsatz für den Naturschutz verstanden wird und als „Hommage an Mutter Erde“.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.