Eine Zukunft bauen

Foto: Fairventure

Foto: Fairventure

Der fairventure-Jugendkurs für Entwicklungszusammenarbeit erforscht, wie Menschen in aller Welt den großen Herausforderungen unserer Zeit praktisch begegnen. Indem sie sich damit beschäftigen, entwickeln die eigene Ideen und Fähigkeiten. In einem Baucamp setzen sie das Gelernte schließlich praktisch um. Jetzt für den Kurs 2015/2016 bewerben.

Seit 1992 gibt es die Baucamps des Steinschleuder – Bewegung zur Bewegung e.V. Seitdem wurden – durch Jugendliche selbstverwaltet – interessante Projekte in verschiedenen Ländern der Erde durchgeführt. Mittlerweile sind für einige Hundert TeilnehmerInnen die gesammelten Erfahrungen zu wertvollen Erinnerungen geworden: Das eigene Leben ist dadurch anders geworden, der kulturelle Horizont hat sich erweitert.

Aufruf:

Im Interaktion-Jugendkurs lernst Du, wie Du die Welt verändern kannst. Aktive und ehemals Aktive der Steinschleuder geben Dir dafür ihre Erfahrungen weiter.

Der Kurs wendet sich an junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren, die sich für Entwicklungszusammenarbeit interessieren. Darunter verstehen wir, dass man gerade von denen sehr viel lernen kann, die mit außerordentlichen Herausforderungen zu tun haben. Im Unterschied zu manchen anderen Initiativen und Organisationen betrachten wir uns in erster Linie als Lernende – also nicht als diejenigen, die aus einer friedlichen Komfortzone in ferne Länder aufbrechen, um „armen“ Menschen zu helfen…

Wenn Menschen Hunger leiden, wenn sie nicht ohne weiteres Zugang zu frischem Trinkwasser oder zu Bildungseinrichtungen haben, wenn jede Erkrankung wegen fehlender ärztlicher Hilfe lebensgefährlich werden kann, entwickeln sie Kräfte und Ideen, mit denen sie vielen von uns weit überlegen sind. Eben davon können und wollen wir lernen.

Wenn Dich das interessiert, ist das schon die wichtigste Voraussetzung für eine sinnvolle Teilnahme an unserem Jugendkurs. Wir suchen dafür 10 bis 20 junge Teilnehmer_innen, die sich bis Anfang November bei uns bewerben können. Im Dezember 2015 beginnt dann der Kurs.

Zwei junge Studenten, in der »Steinschleuder«-Arbeit seit Jahren erfahren, werden die Gruppe im Sommer 2016 schließlich ins Baucamp nach Kenia begleiten. Dort soll auf einem zwölf Hektar großen Gelände ein Ökodorf nach dem Vorbild des schottischen Findhorn entstehen. Kenia ist nach Ghana, Senegal und Tansania bereits das vierte Land Afrikas, in dem die »Steinschleuder« aktiv wird. Hier bewerben

Aktueller Bericht aus der Erziehungskunst hier.

Fairventure Jugencamp

Fairventure Jugencamp

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.