In Herxheim blüht uns was

Foto: newslichter

Foto: newslichter

In den vergangenen Monaten haben 15 Herxheimer Landwirten und Winzer mehr als 50 ha Blühflächen in der Gemarkung Herxheim angesät. Diese Fläche entspricht ca. 3% der von Herxheimer Landwirten bewirtschafteten Fläche. Das Projekt „In Herxheim blüht uns was“ fördert die Biodiversität, um Nützlingen einen Lebensraum zu geben.

Dank der Blühflächen war es bis jetzt nicht notwendig war, die Bienen notzufüttern, was in den vergangen Jahren um diese Jahreszeit zum Teil schon notwendig war. Alle waren und sind sich einig, dass das Projekt weitergeführt werden soll.

Dabei sind neben den Landwirten und Winzern aber auch die Herxheimer Bürgerinnen und Bürger aufgefordert mitzuhelfen, die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern. Dies kann im kleinsten Garten oder aber auch auf dem Balkon im Topf geschehen, wenn dort blühende Pflanzen angepflanzt oder ausgesät werden.

Dazu Tipps in der newslichter-Serie Heilende Gärten

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,
2 Kommentare zu “In Herxheim blüht uns was
  1. Christine Eschenbach sagt:

    Das macht Hoffnung
    Danke

  2. petra grebe sagt:

    Wie schön! In der großen Hoffnung, dass die Schönheit die Menschen erreicht… und sie wieder anfangen zu begreifen, dass wir alle – auch die Insekten- ein kleiner Teil des großen Ganzen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.