Mach etwas ohne was dafür zu bekommen


Joshua Coobes schneidet Obdachlosen die Haare und verlangt dafür – nichts. Der Friseur aus London hat zusammen mit Freunden eine Kampagne ins Leben gerufen. Unter dem Hashtag #dosomethingfornothing möchten sie Menschen dazu motivieren, sich für andere einzusetzen. Ohne dafür etwas zu verlangen.

Josh selbst ist mit seinem kleinen Rücksack seit mehr als einem Jahr auf den Straßen von London unterwegs und schneindet Haare, um den Menschen ein Stück Würde und Wohlbefinden zu geben. Bis zu sieben Haarschnitte schafft der 29jährige nach seinem normalen Job pro Abend.

Super!

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,
Ein Kommentar zu “Mach etwas ohne was dafür zu bekommen
  1. Jana sagt:

    Danke für das Video.
    Es müsste viel mehr Menschen dieser Sorte geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.