Poesie zum Vollmondabend

Foto: Michael Jackel

Foto: Michael Jackel


Wie froh ist der Mond, wenn er voll ist,
ist die Sonne doch immer eine perfekt geprägte Goldmünze,
blank poliert und im Flug durch Gottes
spielerischen Kuss platziert.

Und welche Vielzahl an Früchten hängt träge und rund.
Ich sehe die herrliche Linie eines schwangeren Bauches,
geformt durch die Seele darin
und durch die Erde selbst.

Ich habe verstanden:
Wer geliebt wird, kann Kreisen nicht widerstehen.
Der Kreis des Vollkommenen
birgt eine unendliche Gemeinschaft aus Licht.

-Hafiz- (übersetzt von Frances Hoffmann)

The moon is most happy when it is full;
And the sun always looks like a perfectly minted gold coin;
That was just polished and placed in flight by god’s playful kiss;

And so many varieties of fruit hang plump and round;
From branches that seem like a sculptor’s hands;
I see the beautiful curve of a pregnant belly shaped by a soul within;

And earth itself, and the planets and the spheres:­
I have gotten the hint: There is something about circles the beloved likes.

HAFIZ – Sufi Master

Danke Sabine fürs finden.

Posted in Herzlichter Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.