Erdbebensicheres Haus in Nepal

Immer wieder wird Nepal aufgrund seiner geografischen Lage von Erdbeben erschüttert. Da hilft nur erdbebensicher bauen. Mit der Eröffnung des LiScha Modellhaus am 12. April 2017 wurde dafür ein wichtiger Schritt unternommen.Die Macher schreiben bei facebook: Ein weiteres LiScha Projekt der Hilfe zur Selbsthilfe!
Durch die Erdbeben wurden allein in unserer Projektregion 700 Familienhäuser völlig zerstört. Wir suchten wir nach einer Lösung, die dem riesigen Umfang der Wiederaufbauarbeiten, dem sozialen Gleichgewicht innerhalb der Gemeinden und dem Selbstwertgefühl der Familien gerecht wird. So entschieden wir uns, für die Errichtung eines Modellhauses, das die regional typischen Bauweisen, Traditionen und Besonderheiten unserer Projektregion Kankada, die vorwiegende Verwendung lokaler Naturbaumaterialien sowie erdbebengerechte Elemente vereint. Wichtig war es uns auch, die lokale Bevölkerung mit ihren Fähigkeiten in die Baumaßnahmen des Modellhauses mit einzubeziehen und sie zusätzlich dabei von Fachleuten zu schulen. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, das Erlernte in die verschiedenen Regionen unseres Projektgebietes zu transportieren und dort direkt anwenden zu können.

Schon während der Bauphase des Modellhauses begannen Familien direkt das Erlernte in den Aufbau ihrer eigenen Häuser zu integrieren. Es ist schön zu sehen, dass unser Modellhaus so unmittelbar Schule macht! Mehr Berichte und Fotos hier.

Mehr zur Architektur bei Sustainable Mountain Architecturr: https://sustainablemountainarchitecture.tumblr.com/)

Hintergrund LiScha Himalaya e.V.

Foto: LiScha Himalaya e.V.

Wenn sich Menschen mit Träumen, Visionen und Mut entschlossen auf den Weg machen Gutes zu tun, dann können sie zu einem Licht werden, dass die Dunkelheit erhellt.

Die meisten von uns haben die Welt auf ihren Reisen kennen gelernt und waren viel in entlegenen Gebieten unterwegs. Wir konnten die Verschiedenartigkeit menschlichen Zusammenlebens und die großen sozialen Missstände, die leider so häufig anzutreffen sind, unmittelbar erleben.

Dieses Erleben führte mehr und mehr zu dem Entschluss, nicht wegzuschauen, sondern aktiv etwas gegen die Armut und das Ungleichgewicht in der Welt tun zu wollen.

So wurde „LiScha Himalaya e.V.” am 12.02.2011 als gemeinnütziger Verein gegründet – eine Initiative von interessierten, weltoffenen und engagierten Menschen, die mit Herz, Ideen und Taten dabei sind, in der Welt etwas zu bewegen. Wir sind 17 Gründungsmitglieder aus allen Teilen Deutschlands und aus den unterschiedlichsten Berufen, die ihre Erfahrungen, Fähigkeiten und Visionen in die Projekte einfließen lassen.

Die zwei Initiatoren des Vereins, Daniela Jährig und Steffen Schöley, leben in Nepal und betreuen die Projekte vor Ort in Zusammenarbeit mit dem nepalesischen Partnerverein „Unity for Sustainable Development Nepal” (Einheit für nachhaltige Entwicklung Nepal).

Hier geht es zu Webseite mit Spendenmöglichkeit.

Posted in Projekte Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.