Gute Geschichte: Der kleine Osterhase

Foto: newslichter

Von Danila Shakira Giorni. Endlich war seine grosse Zeit gekommen. Ein Mensch würde erscheinen und ihn gegen ein paar Münzen eintauschen. Dann würde er ihn liebevoll nach Hause tragen und sorgfältig im Garten verstecken. Vielleicht hinter einem Stein. Vielleicht unter einem Busch. Dort würde der kleine Osterhase warten und sich freuen. Weil endlich ein Kind kommen würde. Und fortan würde er einzig und allein diesem Kind gehören. Ostern. Der kleine Osterhase hatte soviel davon gehört. Wenn die Grossen erzählten.

Es war aber nicht so. Die Grossen hatten gelogen. Langsam war es Abend geworden. In der kleinen Bäckerei. Der Abend vor diesem besonderen Tag. Und niemand hatte den kleinen Osterhasen gewollt. Er und ein paar Eier mit Riesenschleifen waren übriggeblieben. Jetzt wurde der kleine Osterhase sehr traurig. Am liebsten wäre er zum Backofen gehoppelt. Und einen sinnlosen Tod gestorben. Er war wirklich sehr unglücklich.

Und es war ihm völlig egal. Was jetzt aus ihm werden sollte. Sein Leben war vorbei. Er würde niemandem gehören. So sträubte er sich nicht. Als er hochgehoben und in einen dunklen Karton gesteckt wurde. Auf der Fahrt nach Nirgendwo schlief er ein.

Bis ihn eine sanfte Berührung aufweckte. Er wurde gestreichelt und liebkost. Vorsichtig öffnete er seine treuherzigen Äuglein. Er hockte mitten auf einer weichen weissen Decke. Aber da war kein Garten. Auch kein Busch. Da war ein Zimmer. Mit vielen eigenartigen Schläuchen und Apparaten. Und da waren runzlige Hände. Lächelnde Augen. Umrahmt von tausend Fältchen.

„Mein kleiner Osterhase“, flüsterte die alte Frau. „Vor langer Zeit wünschte ich mir so sehr, genauso einen wie Dich zu bekommen. Ich war damals noch ein Kind. Und wir waren sehr arm. Also habe ich nie nie nie einen kleinen Osterhasen geschenkt bekommen. Doch heute bist Du endlich da.“ Jetzt öffnete der kleine Osterhase sein Zuckerherzchen. Er war ein bisschen stolz auf sich. Und sehr glücklich.

Zur Person: Danila Shakira Giorni schreibt für Dich persönliche Himmelsworte und begleitet Dich auf Deinem Weg – intuitiv und aus dem Herzen. Ein ‚baumgeflüster‘, ein ‚herzensgebet‘, eine ‚himmelsbotschaft‘, ein ‚liebesbrief‘ oder eine ‚glücksgeschichte‘ – es sind Herzensimpulse für Dich. Du möchtest ein Coaching mit spiritueller Sichtweise. Du möchtest aus vollem Herzen JA zu Dir und zu Deinem Leben sagen. Das HerzensCoaching ist ein E-Mail-Coaching, frei von Terminen für nachhaltige Erkenntnisse. Mehr hier.

Posted in Herzlichter Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.