Erde in Balance

Erde in Balance

Foto: Erde in Balance

Ein Gespräch mit Andrea Koch von Conny Dollbaum-Paulsen. Was für ein Titel – Erde in Balance! Welche Sehnsucht, welche Kraft mitschwingt. Und welche Freude. Andrea Koch, Heilnetzerin und Kollegin aus Bielefeld, machte mich auf das noch junge Projekt aufmerksam – und neugierig machte sie mich damit auch. Also trafen wir uns zu einem kleinen Gespräch darüber, was es für sie bedeutet, mitzumachen bei Erde in Balance…

CDP: Was verbindest du ganz persönlich mit Erde-in-Balance?

Andrea Koch: Für mich geht es um den klaren Impuls, die Erde aufzuräumen und das Entstehen eines neuen Bewusstseins zu fördern, Raum dafür zu schaffen an konkreten Orten und in konkreten Projekten. Es geht für mich darum, die Liebe zur Erde, zu allen Lebewesen verbunden mit dem Erwachen eines neuen Bewusstseins zu leben. Ob es um Ernährung, Landbau, Gesundheit oder freies Lernen geht: Der Kern ist immer der gleiche – nämlich aufzuwachen und zu beginnen, neue Formen zu finden, die in jeder Beziehung heilsam sind.

CDP: Was ist die Idee oder Vision des Vereins?

Andrea Koch: In Bezug auf die Frage wäre es besser, Stephanie zu fragen – ich bin mit dem Geist des Vereins sehr verbunden, habe eine persönliche Beziehung zu der Idee und zu Stephanie, aber eine so übergeordnete Frage würde ich lieber von ihr beantworten lassen.

Gesagt getan, hier ist die Antwort von Stephanie Bunk auf die Frage: Was ist die Idee des Vereins?

Stepahnie Bunk: Der Slogan von Erde in Balance lautet: Gemeinschafltich.Menschlich.In Liebe. Wandeln. In diesem Satz ist die Essenz von Erde in Balance zusammengefasst. Erde in Balance versteht sich als eine Bewegung, bei der es darum geht, weltweit positive Kräfte zu bündeln und zu aktivieren und Menschen wie Du und ich zusammen zu bringen, die den Traum und die Vision von einer Erde im Gleichgewicht teilen und sie gemeinsam erschaffen. Dies geschieht durch kleinerer oder größere Projekte, die im Einklang mit der eigenen Energie und Kreativität und dem eigenen Potenzial und Interessen, am Ort der Wahl initiiert werden. So kann jeder etwas tun. Viele Menschen tragen den Traum einer besseren Welt bereits in sich. Es fehlt ihnen aber an Ideen. Andere haben schon konkrete Ideen, trauen sich aber nicht, diese in die Welt zu bringen. Nur, wenn wir die Ideen und Träume lebendig werden lassen und sie durch Handlung umsetzen, können wir das Leben auf der Erde positiv umgestalten.

Der Verein versteht sich vor allem als Brückenbauer zwischen Vision und Umsetzung dieser. Er unterstützt Menschen und Projekte je nach Kontext inhaltlich, beratend, organisatorisch, inspirierend und vor allem ermutigend, damit die Umsetzungsenergie des einzelnen gestärkt wird und der Traum des Einzelnen in der Welt Wirklichkeit wird. Dabei muss niemand ein spezielles Wissen mitbringen oder eine Ikone auf dem Gebiet sein, das ihn interessiert. Er entwickelt sich mit seinem Projekt und, wenn er mag, mit dem Wissen und der Unterstützung der Gemeinschaft. Menschen können auf unterschiedliche Weise Teil von Erde in Balance werden. Sie können Projektinitiatoren, Wissensgeber sein, sich als Projekthelfer zur Verfügung stellen oder Erde in Balance e.V. durch Spenden unterstützen, damit Projekte finanziert werden können. in Süddeutschland gibt es schon erste Projekte, die aus dem Impuls der Menschen dort entstanden sind.

Vielen Dank an Stephanie für die schnelle Beantwortung – und zurück zu Andrea Koch in Bielefeld.

CDP: Wie bist du mit der Idee in Berührung gekommen?

Andrea Koch: Ich habe Stephanie Bunk durch eine gemeinsame Freundin kennengelernt, die irgendwie gefühlt hat, dass wir uns kennenlernen sollten. Und so war es auch – wir wussten beide vom ersten Moment an, dass wir uns schon ewig kennen. Ich hatte sofort das Gefühl, um den Geist des Projektes zu wissen. Ich bin eigentlich kein Vereinsmensch, war noch nie irgendwo Mitfrau, aber bei Erde-in-Balance ist das anders. Der Verein ist ein sich Entwickelndes, nichts Festes – es ist ein Werden darin, verbunden mit dem Gefühl, alles ist möglich. Ich kann das Potenzial so gut spüren, wie viele Möglichkeiten darin liegen, uns zu verbinden.

CDP: Hast du ein eigenes Projekt, das du gern in diesem Kontext beginnen würdest?

Andrea Koch

Andrea Koch: Ja, mir geht darum, eine Beratung für echte Komplementärmedizin ins Leben zu rufen. Ich habe sehr viele Erfahrungen als Patientin gesammelt und arbeite seit über 30 Jahren als ganzheitliche Begleiterin mit verschiedenen Formen der Energiearbeit. Als Patientin bin ich unendlich oft an die Grenzen des Systems gestoßen, mir fehlte eine Begleitung, die alle Formen von Therapie und Beratung mit einbezog. Es gibt immer nur ein Entweder-Oder – Schulmedizin oder Alternativmedizin, Körpermedizin oder Seelenmedizin, dabei brauchen wir unbedingt eine Verbindung von allem, was heilsam sein kann. Ich würde meinen Erfahrungsschatz gern einsetzen und ich würde gern von anderen, die eine ähnliche Idee haben, gefunden werden – damit wir in Bielefeld oder OWL beginnen können, Neues, Heilsames, Komplementäres zu unterstützen.

CDP: Welche Rolle spielt der Verein dabei?

Andrea Koch: Tatsächlich ist es im Moment so, dass wir sieben Themen widmen, die uns besonders am Herzen liegen (aber natürlich kann auch das erweitert werden): Nahrung, Schule, Gesundheit, Sterben, Aufräumen, Tiere und Potenzial.

Mein Thema ist Gesundheit – bei Erde-in-Balance könnten sich Menschen melden, die ein ähnliches Interesse haben wie ich. Der Verein kann dann die Beteiligten miteinander in Kontakt bringen, als Forum dienen und auch vermittelnd tätig sein. Und natürlich ermutigen, ein solches Projekt zu wagen.

CDP: Mich erinnert das ein bisschen an unser Amat-Projekt – vielleicht gelingt es ja über Erde-in-Balance, an dieser Stelle neue Vitalität zu entwickeln. In jedem Fall danke ich dir sehr für den Austausch – und dafür, dass du ein so inspirierendes Projekt mit nach Bielefeld und mit ins Heilnetz bringst.

Wer also immer schon ein Herzensprojekt beginnen wollte, aber nicht so genau wusste, mit wem und wie – für den oder die ist ab sofort dieses tolle Projekt Erde in Balance e.V. da. Heilnetz wünscht allen Beteiligten alles erdenklich Hilfreiche – und die Redaktion ist jederzeit bereit, darüber zu schreiben.

Was wichtig scheint zu bedenken, obwohl es so paradox klingt: Gesundheit ist nicht individuell und isoliert im einzelnen Menschen zu finden, wir sind immer verbunden, im Leid, in der Liebe…und deshalb sind Projekte wie Erde-in-Balance so kostbar.

Alle Infos zum Verein Erde in Balance e.V. hier

Andrea Koch organisiert übrigens verschiedene Veranstaltungen mit Stephanie Bunk – für Neugierige mit Lust auf viel verbundene Zukunft könnte da was bei sein. Alle Infos unter Stephanie Bunk in Bielefeld

Posted in Projekte Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.