Ein Ode für die Erde: Baba Yetu


Für den den Planeten Erde und die Menschen, die ihn bewohnen. Die meisten Clips des Videos stammen aus der BBC-Serie „Planet Earth and Human Planet“.

Baba Yetu (Das Vater unser auf Swahili) ist ein musikalisches Werk des Komponisten Christopher Tin. Er komponierte es im Jahr 2005, als der Computerspiel-Designer Soren Johnson ihn darum bat einen Titelsong für das Computerspiel Sid Meier’s Civilization IV zu schreiben. Tin und Johnson kannten sich aus ihrer Studienzeit, sie waren Zimmerkollegen an der Stanford-Universität. Das Stück wurde aufgenommen mit dem Gesang von Ron Ragin und dem Studenten-Chor Stanford Talisman, der durch seine Musik kulturübergreifend Geschichten vermitteln möchte.

Am 13. Februar 2011 gewann das Lied eine Grammy, womit es der erste Soundtrack eines Computerspiels war, welcher diesen Award gewann.
Baba Yetu wurde an verschiedenen Orten und zu Veranstaltungen auf der ganzen Welt aufgeführt, darunter in der Royal Festival Hall, im Kennedy Center, in der Hollywood Bowl, am Dubai Fountain und zum Neujahrskonzert der 67. Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen. Zahlreiche Chöre rund um den Globus haben Baba Yetu in ihr Repertoire aufgenommen. (Quelle Wikipedia)

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.