Utopie-Konferenz

Utopie-KonferenzWie wollen wir übermorgen zusammenleben? Wie stehen die Aussichten, den digitalen Epochenumbruch in eine demokratische Gelegenheit zu verwandeln? Gemeinsam mit Richard David Precht lädt der Präsident der Leuphana Universität Lüneburg Sascha Spoun vom 20. bis zum 22. August 2018 zur Utopie-Konferenz ein.

Studierende aus der ganzen Republik sind aufgerufen, ihre Ideen für 2025 zusammen zu denken und in konkrete Utopie-Entwürfe zu übersetzen. Über drei Tage hinweg leuchten die Studierenden mit Richard David Precht Zukunftspfade aus, die sich vom technologischen Imperativ des Silicon Valley emanzipieren. Mit dabei sind skeptische Kritiker*innen und visionäre Optimist*innen, die nach einer veränderten Praxis suchen: Etwa die Europa-Vordenkerin Ulrike Guérot, die Grundeinkommens-Expertin Marjukka Turunen und der IT-Berater Tu-Lam Pham.

Zum utopischen Mitdenken lädt auch der Konferenzort ein: Das von Daniel Libeskind entworfene Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg.

Hier bewerben

Posted in Projekte Getagged mit: ,
4 Kommentare zu “Utopie-Konferenz
  1. Björn S. sagt:

    Viel Erfolg. Go Richard-David!

  2. Naras sagt:

    Wichtig ist weiter zu machen, wo WIR schon sind. Die Gesellschaft hat sich schon geändert. Dies wahr zu nehmen und sich daran zu beteiligen ist supi! <3 <3

  3. Klaus Dützmann sagt:

    Gern würde ich mit meiner Frau als Gäst an der Utopie-Konferenz teilnehmen,gibt es Karten in der Leuphana? Oder reicht diese mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.