Danke an Claudia (und die vielen anderen)

Von Conny Dollbaum-Paulsen


Immer dann,
wenn wir einzuschlafen drohen
im allzu gut geölten Alltagseinerlei,wenn wir,
fein eingebettet
in vermeintlich zuverlässig Demokratisches,
immer dann,
wenn unter diesen Decken,
(noch dort…aber das ändert sich),
wenn also unter diesen Decken
zunehmend schiefe-schräge-rechte Töne
zunächst nur hier und da
aus dunklen Löchern rausgepfiffen werden
also immer dann,
wenn wir,
mit schweren Lidern gerade zu bequem geworden sind, mal nachzusehen,
(kann ja auch jemand anders tun, oder?)
wer oder was da so schräg Lieder pfeift,
dann
gibt es immer einige,
die wach geblieben sind.
Weil sie nicht schlafen können mit schrägen Tönen im Gehör.

Und die da keine Ruhe finden,
solange es noch Orte ohne Decken gibt,
rufen uns wach –
uns, die wir gerade jetzt und überall
so scheinbar friedlich einzuschlafen droh(t)en.

Habt Dank,
ihr Mahner*innen, Wecker*innen und feinhorchenden Freund*innen überall auf der Welt,
also auch
in Bielefeld

P.S. Wie gut, dass alle immer mal das eine, wach, mal das andere, verschnarcht, sein dürfen – denn: wir sind mehr!

Foto: Conny Dollbaum-Paulsen

Zur Person: Conny Dollbaum-Paulsen ist Präsenzcoach, Unternehmerin, Text- und Wortweberin, und lebendig geprüfte Essentiologin. https://wortgewandetes.com/

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
2 Kommentare zu “Danke an Claudia (und die vielen anderen)
  1. Avatar Sybille Hartung sagt:

    Liebe Conny
    Du sprichst aus was ich fühle. Ich danke dir für den Weckruf den wir brauchen in diesen Zeiten in der die komfortabel immer wieder anklopft, sich wie Nebel über uns legt.
    Wir werden immer mehr
    Auch in Bielefeld!!!
    Vielleicht treffen wir uns Samstag in Buir ( das Handy machte Büro aus Buir!!!)

  2. Avatar Conny Dollbaum-Paulsen sagt:

    Liebe Sybille,
    hab Dank für deinen liebevollen Kommentar – ja, uns wecken und manchmal auch wiegen, wir brauchen uns alle miteinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.