Geduld und Anziehung

Geduld und Anziehung

Foto: newslichter

Wenn ich dem nachrenne,
von dem ich denke,
dass ich es will,
bestehen meine Tage aus
einer Abfolge von Stress und Aufregung.

Wenn ich an meinem eigenen Ort
der Geduld verweile,
dann fließt,
was ich brauche, zu mir –
und zwar ohne Schmerz.

Daraus schließe ich,
dass das, was ich will, mich auch will.

Es sucht nach mir und zieht mich an.

~ Rumi ~

Posted in Kolumne
4 Kommentare zu “Geduld und Anziehung
  1. Barbara sagt:

    Herzlichen Dank für diesen schönen und so treffend formulierten Text!!! Zur gleichen Erkenntnis bin ich glücklicherweise nach ereignisreichen ,anstrengenden‘ Jahren auch gerade mal wieder gekommen, nachdem ich eigentlich dachte, diese Erkenntnis verinnerlicht zu haben. Doch manchmal lassen uns alte Stressmuster und Glaubenssätze alle gewonnenen Erkenntnisse in Vergessenheit geraten:-(.

  2. Angelika Maria sagt:

    Ja, auch mich beglückt dieser Text zutiefst im Herzen. Und, die Erinnerung an diese Weisheit lässt sie jedes Mal tiefer in mein Herz fallen und wird irgendwann zu meiner gelebten Herzensweisheit. Wie oft erkenne ich im Rückblick, wie weise die Führung des Universums ist, im jeweiligen Augenblick der Ungeduld bin ich weit davon entfernt, die tieferen Zusammenhänge zu erkennen und mich ganz im Vertrauen dem Jetzt hinzugeben. Und so wachse ich auch diesbezüglich langsam, geduldig und immer mehr in diese Erfahrung hinein. Alles, was ich brauche, was für mich wirklich wichtig ist, sucht nach mir und zieht mich an.
    DANKE fürs Erinnern!

  3. charlotte sagt:

    rumi ist wirklich großartig!vielen dank!

  4. Maziar sagt:

    Danke fuer diese wunderschoene Errinerung. Sie passt gerade sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.