Zaz: Der Morgen bist Du


Demain c’est toi – Der Morgen bist Du – dieser Song geht mir seit Wochen nicht mehr aus dem Ohr. ZAZ heißt die Sängerin, die früher als Straßenmusikerin unterwegs war und heute Konzertsäle füllt.

Ich zeichne Wege, die nur auf dich warten.
Für dich, das Kind, das kommt, gehe ich deinen Schritten voraus.
Ich flüstere deinen Namen in den Atem meiner Stimme.
Ich werde dir die Welt schenken, die ich nichte kenne .
Ich öffne mein Herz weit für dich, wie man die Hände öffnet.
Ich hoffe, du wirst ein so großes Glück wie meines haben.

Der Morgen bist du
Aus dem neuen Album „Effet Mirroir“
Zaz, 38, heißt eigentlich Isabelle Geffroy und ist seit ihrem Debütalbum „Zaz“, das vor fast neun Jahren erschien, eine der erfolgreichsten Sängerinnen Frankreichs. Auch in Deutschland verkauften sich ihrer CDs gut. Bevor sie bekannt wurde, spielte Zaz in den Straßen von Montmartre und sang im Ensemble des Kabaretts „Aux Trois Mailletz“. Ihre Musik enthält viele Elemente des Neo-Chanson, Jazz, Swing und Soul, dazu kommen Rock und Pop. Ihre Stiftung „Zazimut“ vernetzt kleine Initiativen miteinander, sie spendet  ihre Merchandise-Einnahmen für gemeinnützige Zwecke und veranstalten das Bürgerfest Crussol auf dem Land zwischen Lyon und Avignon.
Aktuelles Interview aus dem Tagesspiegel

https://youtu.be/sp3G50jBRuU

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse Verwendete Schlagwörter: ,
4 Kommentare zu “Zaz: Der Morgen bist Du
  1. Anne sagt:

    Wundervolle Zaz ♥♥♥♥

    In der Übersetzung ist ein kleiner Fehler, auf den ich gern hinweisen möchte:
    Im Original heißt es „je t’offrirai le monde toi que JE NE CONNAIS PAS“
    So muss es auf Deutsch lauten: „ich schenke dir die Welt, die ICH NICHT KENNE (statt du nicht kennst).
    Ich finde, das ist ein Unterschied. Der selbe Fehler ist auch in der Übersetzung im Internet.
    Von einer großen Liebhaberin der französischen Sprache ♥

  2. chris sagt:

    ich hätte es so interpretiert, dass gemeint ist „ich schenke dir die welt, dir, den ich noch nicht kenne“. habe das lied auf der taufe meines schon einjährigen sohnes gesungen und es geändert auf „toi que je connais déjà“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.