Marianne Williamson: Soft Power

Marianne Williamson

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin und Schriftstellerin Marianne Williamson hat am Dienstag ihre außenpolitische Agenda des Peacebuilding vorgestellt: “Die Liebe zu unseren Mitmenschen…. sollte die amerikanische Außenpolitik leiten”.

Und weiter: “Wir werden wieder in die Pariser Klimaabkommen sowie in den Atomvertrag mit dem Iran einsteigen”, sagte Williamson auf dem Weltrat von New Hampshire nach ihren vorbereiteten Bemerkungen. Sie möchte “Soft Power” statt “militärischer Macht” bei der Bewältigung internationaler Konflikte einsetzen.

Die spirituelle denkende Williamson erläutert: “Das gleiche ganzheitliche Paradigma, das unsere Sichtweise auf die körperliche Gesundheit verändert hat, kann auf unsere gesellschaftliche Gesundheit angewendet werden…Aktive friedensbildende Maßnahmen stärken die soziale Gesundheit unseres Planeten, so wie gute Ernährung und Bewegung die körperliche Gesundheit unseres Körpers stärken.”

Und zum Abschluss: “Die Liebe zu unseren Mitmenschen, nicht Angst und Herrschaft, sollte die amerikanische Außenpolitik leiten.”

Williamson gehört zu den 12 Menschen, die um die Nominierung der Demokratischen Partei für den Präsidenten 2020 kämpfen und am 26. und 27. Juni 2019 in einer ersten großen TV-Debatte im demokratischen Vorwahlkampf ihre Agendas vorstellen werden.

Quelle: The Hill
und SZ

Mehr zur aktuellen Kampagne Marianne 2020 hier.

Posted in Projekte Getagged mit: ,
8 Kommentare zu “Marianne Williamson: Soft Power
  1. Avatar Rita sagt:

    Donald Trump ist in den USA sehr beliebt aber das steht nicht in deutschen Zeitungen.

  2. Avatar Sylvia Spindler sagt:

    Mir geht einfach das Herz auf, bei dieser “Soft Power” Einstellung – ein Ganzkörper JA 😍

  3. Avatar monja sagt:

    Rüstungsausgaben Spitzenreiter USA:649.000.000.000 Milliarden US Dollar

    Marianne, lass uns die Liebe zu unseren Mitmenschen neu entdecken!

    Bitte berichtet weiter über Marianne, das hält die Energie hoch!

  4. Avatar Sigrid sagt:

    Natürlich gibt es viele Fans in den Staaten – bin öfters dort, aber eben auch Menschen, die dieser Egospielchen überdrüssig sind. So hoffen wir mal, dass die – nicht nur in den USA herrschenden Herren – Ihre Ego-Förmchen Spielchen (meins, nein meins) sein lassen und die Ganzheit und Komplexität der Energien verstanden werden. Neuseeland und Finnland machen es vor. In diesem Sinne – Soft Power mit Herz und Verstand!
    …. und ich finde, du solltest diesen Beitrag bitte NICHT löschen. Wir haben ja Meinungsfreiheit, zum Glück, hier.

  5. Avatar Manuela sagt:

    Hallo, also ich finde auch, der Kommentar darf keinesfalls gelöscht werden. Im Sinne der Meinungsfreiheit ist es so, dass die Freiheit der Meinung immer zuerst die Freiheit der Andersdenkenden sein sollte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.