Ein Gebet an das Leben

Ein Gebet an das Leben

Foto: Pixabay

Leben, brich alles in mir auf,
was aufgebrochen werden muss.
Erlöse mich von der Hoffnung,
jemals repariert werden zu müssen.

Benutz mich.
Press jedes Quäntchen Kreativität aus mir heraus.
Hilf mir ein radikales, einzigartiges Leben zu leben,
einen Weg zu bahnen durch den Wald,
den noch keiner zuvor gegangen ist.

Zeig mir wie ich noch tiefer lieben kann,
mehr als ich es je geahnt hätte.
Wovor auch immer ich mich noch abwende,
halte es mir vor mein Gesicht.

Womit auch immer ich noch im Krieg bin,
hilf mir weich zu werden,
mich hinein zu entspannen
und es vollkommen zu umarmen.

Wo mein Herz noch geschlossen ist,
zeige mir einen Weg es zu öffnen, ohne Gewalt.
Wo ich noch festhalte, hilf mir loszulassen.

Gib mir Herausforderungen und Kämpfe
und scheinbar unüberwindbare Hindernisse,
wenn mich das demütiger werden lässt und Vertrauen gibt
in die Intelligenz des Lebens.

Hilf mir über meine eigene Ernsthaftigkeit zu lachen.
Erlaube mir, den Humor in den dunklen Plätzen zu entdecken.

Offenbare mir ein tiefes Gefühl der Ruhe inmitten des Sturms.
Erspare mir keine Wahrheit. Niemals.

Lass Dankbarkeit meine Führerin sein.
Lass Vergebung mein Mantra sein.
Lass diesen Moment mein ständiger Begleiter sein.
Lass mich dein Gesicht in jedem Gesicht sehen.
Lass mich deine warme Präsenz spüren,
in meiner eigenen Präsenz.

Halte mich, wenn ich stolpere.
Atme mich, wenn ich nicht atmen kann.
Lass mich lebendig sterben, nicht tot leben.
Amen

~ Jeff Foster

Ein Gebet an das LebenJeff Foster zählt heute zu den einflussreichsten spirituellen Lehrern der Gegenwart. Er studierte Astrophysik an der Cambridge University und erlebte mit Mitte 20 eine tiefe seelische und körperliche Krise. Dies führte ihn auf den Weg nach innen und schließlich zur Erkenntnis, dass die totale Akzeptanz des Lebens alles verändern kann.

Hier zu seinen Büchern.

Posted in Kolumne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.