Verbinde Dich Tag 31: Bewusst bleiben trotz Widrigkeiten

Foto: Jain 108 Academy

“In diesem Moment gibt es nichts zu befürchten. Wenn man diesen Moment verlässt, steigt die Angst als Gedankenform auf.” Eckhart Tolle einfach nur zu sehen, beruhigt mein Sytem schon. Er erinnert uns.

“Das Leben wird fast unerträglich, wenn man nur an der Oberfläche lebt.
Wenn Sie nicht tiefer gehen, leiden Sie. Unnötigerweise.

Der Mensch erwacht nicht, wenn er sich in seiner Komfortzone befindet. Sie erwachen, wenn sie aus ihrer Komfortzone herausgenommen werden.

Wenn Sie nicht aufwachen, wenn Sie sich außerhalb Ihrer Komfortzone befinden, werden Sie leiden.

Wenn der Adler um das weint, was er verloren hat, freut sich der Geist über das, was er gefunden hat. (Was an der Oberfläche schlecht aussieht, hat also eine wesentliche Funktion).”

Und er erinnert an ein Gleichniss von Jesus vom klugen und törichten Hausbau:
Jeder, der diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute.
Als ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es nicht ein; denn es war auf Fels gebaut.
Und jeder, der diese meine Worte hört und nicht danach handelt, ist ein Tor, der sein Haus auf Sand baute.
Als ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es ein und wurde völlig zerstört.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtbild, Lichtübung Verwendete Schlagwörter:
Ein Kommentar zu “Verbinde Dich Tag 31: Bewusst bleiben trotz Widrigkeiten
  1. Avatar Rosiejka sagt:

    Ihr Lieben!
    Ich bin tief berührt; nicht nur, weil es für mich sehr anregend war, die Auslegung von Eckhart Tolle auf Englisch zu hören, sondern weil ich diese Kraft aus der Bibel wieder spüre, die mich das erste Mal in der Zeit meiner tiefsten Krise erreichte.
    Als ich 2002 an Panikattacken erkrankte, waren es die Botschaften aus der Bibel (und in den meisten Fällen die aus dem NT), die mich in meine Kreativität und so letztendlich in die Gesundheit geführt haben. Sie haben mir gezeigt, dass meine Ängste nicht das letzte Wort haben müssen, dass es Wege aus ihnen heraus in die Freude gibt.
    Ausdruck hat das u.a. in meinen “Karten für die Seele” gefunden, die 2011 im Eigenverlag erschienen sind und die seitdem viele Menschen tief berührt haben.

    https://www.wordpress.imke-rosiejka.de/karten-fuer-die-seele-2/

    Von Herzen viel Segen für euch alle.

    Imke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.