Neuer Kornkreis am Ammersee


Am 24.07.2020 wurde von einem Ballonfahrer am Ammersee zwischen Diessen und Pähl erneut ein sehr schöner Kornkreis entdeckt.

Wie schon 2014 ganz in der Nähe in Raisting berichten die BesucherInnen von einer sehr schönen, dichten, heiligen Energie. 2016 gab es einen Kornkreis in der Nähe von Fürstenfeldbruck/Mammendorf.

Der aktuelle Kreis liegt exakt auf einer geraden Linie mit 4 weiteren Kornkreisen der letzten Jahre in der gleichen Gegend. Führt man diese Leyline nach Südwesten weiter, so findet man weitere Kornkreise exakt aufgereiht wie an einer Kette.

Der Landwirt erlaubt den Zutritt ins Feld gegen eine Spende.

Der Zugang ist gegen Spende frei. 100 Personen dürfen sich maximal zeitgelich darin aufhalten. Hier die Koordinaten des Platzes

Hier Fotos von Beatrice Dekrell, die gestern vor Ort war:

Foto: Beatrice Dekrell

Foto: Beatrice Dekrell

Foto: Beatrice Dekrell

Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: , ,
3 Kommentare zu “Neuer Kornkreis am Ammersee
  1. Avatar Claudia sagt:

    …und bitte bitte liebe Leute, die ihr dorthin pilgert: seid achtsam nicht nur beim Betreten des Kornkreises, sondern mit dem ganzen Feld dieses Bauern. Es ist sein Lebensunterhalt und ich kann mir vorstellen in welche Not er gerät, wenn ihm dort grad alles zertrampelt wird. Vermutlich sind die hier Mitlesenden ohnehin Menschen,die auf solche Dinge achten aber es war mir ein spontanes Bedürfnis dies zu ergänzen 🙂

  2. Avatar Sybille Fuhr sagt:

    er ist wunderschön. erinnert mich daran das es mehr gibt zwischen himmel und erde und daran dankbar zu sein dieser erde. siehe diese wunder und du wirst niemals mehr zweifeln an gottes liebe für diese wunderschöne erde. danke für die bilder

  3. Avatar Heidi sagt:

    Der Kornkreis ist wunderschön, sehr reine, klare Energie

    Ich schliesse mich der Bitte an – bitte achtet die Zugangs-/Zufahrtswege, haltet die Umgebung sauber und SPENDET für den Bauern!
    Schliesslich darf der doch AUCH etwas positives erleben… mit diesem Kornkreis…!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.