Verzweifel nicht!

Foto: newslichter


Man muss nie verzweifeln, wenn etwas verloren geht,
ein Mensch oder eine Freude oder ein Glück;
es kommt alles noch herrlicher wieder.

Was abfallen muss, fällt ab;
was zu uns gehört, bleibt bei uns,
denn es geht alles nach Gesetzen vor sich,
die größer als unsere Einsicht sind
und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen.

Man muss in sich selber leben und an das ganze Leben denken,
an alle seine Millionen Möglichkeiten, Weiten und Zukünfte,
denen gegenüber es nichts Vergangenes und Verlorenes gibt.

Rainer Maria Rilke

Posted in Kolumne
5 Kommentare zu “Verzweifel nicht!
  1. Avatar Rolf Eder sagt:

    Verzweifle nicht…
    Weder an Dir selbst,
    noch an Deiner Situation,
    noch an der ganzen Menschheit!

    This makes my day.
    Danke Dir, liebe Bettina

  2. Avatar Gudrun sagt:

    Ganz, ganz herzlichen Dank für diese schönen Zeilen von meinem Lieblingsdichter!Ja, das ist Weisheit!

  3. Avatar Neal sagt:

    Vielen herzlichen Dank für diesen sehr schönen, sehr sinnträchtigen Text von Rilke. Es hat mich so ergriffen, dass ich es gleich in meiner Muttersprache übersetzen musste:

    One must never despair when something is lost,
    a human being or a piece of joy or happiness;
    everything will come again – only more marvellous a second time.
    Whatever is fated to fall will fall;
    what belongs to us will remain with us,
    as everything takes place according to laws
    that are greater than our insights
    and with which we are only apparently in discord.
    One has to live within oneself and think on life’s entirety,
    its million possibilities, distances and futures –
    all of which are unassailable by what is past or lost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.