Alle 42.000 Jahre: Der Polsprung

Foto: NASA

Das Erdmagnetfeld kehrt sich nach 42.000 Jahren mal wieder um, und eigentlich ist es bald mal wieder so weit. Aber hat das Folgen für das Leben auf Planet Erde? Forscher messen und sind sich uneins.

Der vorübergehende Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes vor 42.000 Jahren löste große Klimaverschiebungen aus, die zu Umweltveränderungen und Massenaussterben führten, wie eine neue internationale Studie unter Leitung der UNSW Sydney zeigt.

Stephen Fry kommt in dem Video unten dazu auch die Geschichte “Per Anhalter durch die Galaxis” von Douglas Adams und seine Antwort auf alle Fragen in der Zahl 42 zurück. Unterhaltsam und spannend.

Mehr dazu auf Deutsch in Spektrum Wissenschaft

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.