One Billions Rising 2021: Rising Gardens

Leider hat die häusliche Gewalte gerade gegen Frauen in Zeiten des Lockdowns zugenommen. Umso wichtiger erneut am 14.2. ein Zeichen zu setzen. Viele Veranstaltungen zu One Billion Rising in Deutschland können unter Wahrung der Auflagen stattfinden.

ERHEBT EUCH | BEFREIT | VERBINDET | TANZT

In Bremen organsiert Edda Lorna zum 9ten Mal hingebunsvoll den Event: “Bremen setzt ein Zeichen, dass Gewalt ein „No Go“ ist am Valentinstag der „V-day – Victory over Violence“.

Wir laden alle ein, sich zu erheben (rising), zu tanzen und sich auf der ganzen Welt mit allen zu verbinden, um Gerechtigkeit und die Wertschätzung von Weiblichkeit zu erreichen. Das Ende jeglicher Gewalt wird herbeigeführt, wenn wir uns zusammenschließen und das Schweigen auflösen. Am 14.2.2021 um 16.15 hier mehr.

Hier eine Übersicht aller Aktivitäten in Deutschland www.onebillionrising.de/

Dieses Jahr ist das Motto: BLÜHENDE GÄRTEN

Die Pflege eines Gartens ist ein Akt des Widerstands, weil er das Gegenteil von dem tut, was die kapitalistische Maschinerie tut – ein Garten verbindet Menschen und Gemeinschaften mit der Erde. Einen Garten zu pflegen – ihn zum Blühen und Wachsen zu pflegen – vertieft unsere Beziehung zur Natur – zu Mutter Erde. Ist in vielerlei Hinsicht ein mitfühlender Ruf nach Gerechtigkeit – denn eine der größten Ungerechtigkeiten unserer Zeit war die Zerstörung und Ausrottung von Mutter Erde, parallel zu der anhaltenden und eskalierenden geschlechtsspezifischen Gewalt. Wir müssen die Erde und die Frauen ehren, schützen und danken, damit ein zukünftiges Leben existieren kann.

Rising Austria 2021

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Da One Billion Rising heuer Corona bedingt nicht physisch stattfinden kann, haben sich österreichweit Initiator*innen zusammengeschlossen und gestalten gemeinsam ein österreichweites Online-Event! Hier

One Billion Rising 2017

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.