Von einer, die ihr Millionenerbe teilen will

Die 28-jährige Germanistikstudentin Marlene Engelhorn aus Wien möchte 90 Prozent ihres Erbes spenden und setzt sich für Vermögenssteuern “für das oberste Prozent” ein: “Ein Prozent der Bevölkerung hält 40 Prozent des Vermögens. Ich werde dazugehören – und ich habe dafür nicht arbeiten müssen.” Sie trage “die Verantwortung, dies radikal zu ändern und einen Beitrag zu leisten, der sinnvoll ist”. Hier mehr.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.