2 Fremde, die sich 5 Mal im Leben begegnen


Wundervoller Kurzfilm über die Wege und oft unbewussten Kreuzungspunkte in unserem Leben. In Marcus Markous „Two Strangers Who Meet Five Times“ begegnen sich Alistair und Samir fünf Mal, aber erst als alte Männer können sie ihre Vorurteile beiseite legen und sich als Freunde begegnen.

Dieser Film setzt sich für Freundschaft und Mitgefühl statt für Trennung und Misstrauen ein. Und er berührt dazu aktuelle wie Themen Rassismus und Armut. Der sehenswerte Film lief auf zahlreichen, hochkarätigen Filmfestivals und gewann viele Preise. Absolut zu Recht!

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
4 Kommentare zu “2 Fremde, die sich 5 Mal im Leben begegnen
  1. Rena sagt:

    Mir liefen einfach nur die Tränen der Berührung. Danke für diesen Kurzfilm, werde ihn gleich weiterleiten. Es ist so einfach – eigentlich.

  2. Vielen Dank Bettina, dass Du diesen zauberhaften Film hier zugänglich gemacht hast.
    Er ist bisher an mir vorbeigegangen, aber es wäre sehr schade gewesen, wenn das so geblieben wäre.
    Welch schöne Botschaft der Film transportiert!
    Mensch, sprenge alle Schubladen deines Denkens und geh in Kontakt mit dem Menschen dahinter.

  3. Anna Daskaloudi-Lampe sagt:

    Mein Gott, wie das Leben uns doch immer überrascht und vor Augen führt, dass wir alle zusammengehören und jeder von uns eine so bedeutsame Rolle spielt. Danke herzlich für diesen tiefen Impuls. Ich bin sehr bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.