Von Raupen und Schmetterlingen……

Bild Almut Lichte

Von Almut Lichte. In dieser Wandlungszeit, die ja erst im Anfang spürbar ist, greifen alte Verhaltensmuster nicht mehr und neue noch nicht. Und oft überrascht mich die Intuition mit einem Bild. Hier z.B. eins aus 2020: Für mich ist diese Raupe dabei, zum Schmetterling zu werden.

Und hiervon handelt die Geschichte:

Frankreich hat oft eine Faszination auf mich ausgeübt. Daher war ich froh, dass die Waldorfschule ab der 1. Klasse (u. A.) mit französischen Kinderreimen beginnt. Ein kleiner Junge fand das mehr als blöd. Als er später zu einem Austauschsemester in Mikkeli/Finnland war, lernte er eine wunderbare Französin kennen. Die beiden blieben in Verbindung, nach zwei Jahren landete er in Paris. Und letztes Jahr ist er Vater geworden. Alles mit leichtem Gepäck, Mut und großer Liebe.

Lasst uns offen für Wunder sein, dann kann das Leben mit Fügungen und Leichtigkeit agieren. Mir offenbaren sich die Zusammenhänge meist erst auf den zweiten Blick oder in der Rückschau. Es zeigen sich die Zeichen der Möglichkeiten, wie der Wandel das Alte hinter sich läßt. Und ich muss nichts tun – es geschieht einfach und wird dann pure Freude.

Foto Almut Lichte

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.