Beethoven’s 5. Sinfonie on the run :-)


Mark Robbins hat über 3 Monate damit verbracht, einen Line-Rider-Track zu Beethovens 5. zu synchronisieren und alles von Hand zu zeichnen.

Jedes Mal, wenn eine Figur den Bildschirm verlässt, wird sie durch unsichtbare Linien zum nächsten Ort geleitet.

“Dies ist nicht die volle Länge des Stücks. Ich habe Teile zusammengefügt, damit ich das Projekt in einer praktikablen Zeitspanne fertigstellen konnte. Ich glaube nicht, dass mein Verstand noch drei Monate mit diesem Song umgehen könnte.”

Hier mehr von Mark Robbins

Sharing is Caring 🧡
Posted in Herzlichter Verwendete Schlagwörter: ,
3 Kommentare zu “Beethoven’s 5. Sinfonie on the run :-)
  1. Ulrike sagt:

    Was für ein herrlicher Spass am Abend! Danke fürs Mit-Teilen

  2. Antje sagt:

    Wow! Einfach großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.