Startnext Mundo Sano

Gloria und Laura Mundo Sano

Das Bio-Familien-Café ‘Mundo Sano’ von Gloria & Laura am Viktualienmarkt wurde mitten im Lockdown im Januar 2021 eröffnet. Jetzt brauchen sie Unterstützung, um zu überleben.

Das Mundo Sano ist das erste Lokal in München mit peruanischen und ayurvedischen Speisen von einer Diätassistentin, die zum größten Teil vegan, regional, bio, saisonal und unverpackt sind. Unsere Autorin Heidi hat sich bei den Gründerinnen Laura und Gloria einmal umgeschaut.

Die Mission von Mundo Sano ist es, ein Angebot zu kreieren, für alle Menschen, die gerne nachhaltig und gesund essen, überlastet sind, wenig Zeit oder Krankheiten / Allergien haben. Dabei setzen Gloria und ihre Tochter Laura auch auf viele Rezepte aus der Familie.

Mit dem Mundo Sano wollten die beiden nicht nur ein Ort des Genießens ohne Kompromisse schaffen, sondern auch einen interaktiven Ort an dem man lernen und verstehen kann. Im Angebot sind deshalb auch Beratung und Workshops rund um die Themen gesunde Ernährung und Ayurveda, sowie Kochkurse.

Mehr über das Mundo Sano in der Ludwigvorstadt im Web: https://mundosanomuc.de

Unterstützen bei StartNext
https://www.startnext.com/mundosano

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: ,
2 Kommentare zu “Startnext Mundo Sano
  1. hannerose sagt:

    ich wünsche viele, viele begeisterte kundInnen,seminarbesucherInnen,von euch in diesem besonderen konzept ausgebildete nachfolgerinnen. das ist zukunftsweisend und als familiencafé hoffentlich besonders gefragt.
    alles glück für eure arbeit 🍀

  2. Großartig! Vielen Dank für diese inspirierende Gründungs-Geschichte. Wenn ich das nächste Mal in München bin, schaue ich ganz sicher bei Gloria und Laura vorbei 🙂 – yummieeeeee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.