Rücklicht: Leonora Carrington

Leonora Carrington Foto: youtube

Vor zehn Jahren ist sie in Mexiko gestorben, mit 94 Jahren: die Malerin und Schriftstellerin Leonora Carrington, oft eher als langjährige Geliebte und große Liebe von Max Ernst bekannt. Dabei war sie sowohl eine äußerst eigenständige bildende Künstlerin, deren Bilder heute auf dem Kunstmarkt begehrt sind, als auch Schriftstellerin.

Ich hatte keine Zeit eine Muse zu sein. Ich war zu beschäftigt damit, gegen meine Familie zu rebellieren und zu lernen, wie ich eine Künsterin werde. Leonora Carrington

Die RBB-Reihe “Die Überlesenen” ist Autorinnen gewidmet, die im Kanon der Literaturgeschichte schlicht nicht vorkommen, weil sie überlesen wurden. Hier der Podcast von Manuela Reichart im Gepräch mit der Schriftstellerin Monika Maron über die ganz und gar ungewöhnliche Schriftstellerin Leonora Carrington (* 6. April 1917 in Clayton Green, Chorley, Lancashire, England; † 25. Mai 2011 in Mexiko-Stadt).

Hier auf englisch ein weiteres Portrait:

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.